Donnerstag, 20. Juni 2024

Potsdam: Wachmann stirbt nach Attacke in Flüchtlingsheim

30. Mai 2024 | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Potsdam (aktualisiert)  – In einer Asylbewerberunterkunft in Potsdam ist in der Nacht zu Donnerstag ein Wachmann attackiert und dabei tödlich verletzt worden.

Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstagvormittag dem RBB mit. Demnach lief der Polizeieinsatz rund um den Tatort im Westen der Stadt seit circa 4:30 Uhr. Der mutmaßliche Täter war auf der Flucht und wurde am Nachmittag gefasst.

Wie die Bild berichtet, starb der Wachmann, ein 33-jähriger gebürtiger Syrer, nach zwei Messerstichen in den Oberkörper später im Krankenhaus. Eine Gefährdung der Nachbarschaft soll nicht bestanden haben, hatte die Polizei am Mittag mitgeteilt. Diese Aussage wurde in den sozialen Medien heftig kritisiert. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen