Mittwoch, 28. Oktober 2020

Polizei im Kreis Germersheim: 16 Unfälle auf winterglatten Straßen

11. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto: Polizei

Foto: Polizei Wörth

Im Gebiet der Polizei Wörth ist am Wochenende zu elf Verkehrsunfällen auf winterglatten Straßen gekommen. Drei der verunfallten Fahrzeuge hatten Sommerreifen.

120 Euro zuzüglich Verwaltungskosten und Kosten für Abschleppen und Schadensregulierung – da ist ganz schnell ein vierstelliger Betrag zusammen, warnt die Polizei. So viel kostet es, wenn man mit einem Fahrzeug unterwegs ist, das bei Glätte, Matsch oder Schnee ohne die vorgeschriebenen Winterreifen ausgerüstet ist und es zum Unfall kommt.

Wenn dann auch noch die Versicherung anklopft, wird es richtig teuer. „Also gönnen Sie ihren Sommerreifen eine Pause und ziehen Sie ordnungsgemäße Reifen auf Ihr Fahrzeug. Es kann Leben retten“, so die Polizei.

Im Bereich der Polizeiinspektion Germersheim kamen am Sonntag fünf Fahrzeuge wegen Schneeglätte von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand. Zwei Fahrzeuge konnten unbeschädigt aus dem Graben gezogen werden, in den anderen Fällen entstand Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro.

(red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin