Donnerstag, 22. Februar 2024

Pfälzischer Bibelverein und Bibelmuseum: Landgraf weiter Vorsitzender – Ausstellung Bibel und Wein geplant

7. Oktober 2021 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rheinland-Pfalz

Stephan Oberlinger, Michael Landgraf, Gerd Rieger, Peter Schütt, Susanne Kirchner,
© Pfälzischer Bibelverein, frei

Neustadt. Bei der Mitgliederversammlung des Pfälzischen Bibelvereins e.V. wurde Michael Landgraf für weitere fünf Jahre zum Vorsitzenden einstimmig gewählt und ist damit auch weiterhin Direktor des Pfälzischen Erlebnis-Bibelmuseums in Neustadt.

Als Vorstand im Amt bestätigt wurden Stephan Oberlinger, Pfarrer in Lachen-Speyerdorf und stellvertretender Vorsitzender, sowie Susanne Kirchner, Altenheimpfarrerin in Wachenheim. Für den scheidenden Dr. Paul Metzger ist neu im Vorstand der Lehrer Peter Schütt aus Bad Bergzabern. Landgraf, der hauptamtlich das Religionspädagogische Zentrum leitet und Bibelbeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz ist, erinnerte in seinem Rückblick an die Höhepunkte der letzten Vorstandsperiode.

2015 richtete der Verein seine 100-Jahrfeier im Rahmen der Vollversammlung der deutschen Bibelgesellschaften in der Neustadter Stiftskirche aus, 2017 stand im Zeichen des Reformationsjubiläums und der Einführung der neuen Lutherbibel, 2020 wurde die crossmediale BasisBibel präsentiert und es wurde 30 Jahre Grundsteinlegung Bibelhaus gedacht.

Eine Hauptaufgabe des Vereins ist der Betrieb des Erlebnis-Bibelmuseums sowie die Unterstützung von Menschen anderswo mit Bibeln. Letzteres geschieht wegen der pädagogischen Schwerpunktsetzung des Vereins vor allem mit Kinderbibeln in Südamerika, Afrika und Asien.

2022 wird ein Projekt in Paraguay unterstützt. Das Bibelmuseum, das vor der Pandemie jährlich etwa 4.000 auch internationale Gäste empfing, konnte seinen Bestand mit wertvollen Neustadter Bibeln von 1588 und 1594 sowie durch archäologische Exponate erweitern.

Veranstaltungen an den Internationalen Museumstagen sowie zur biblischen Archäologie waren weitere Höhepunkte. Gedacht wurde an ehemalige Verantwortliche wie den Geschäftsführer Erich Hollerith sowie an die Vorsitzenden Martin Beck und Karl Börner, die seit 2016 verstorben waren. Als Ausblick gibt Landgraf bekannt, dass eine Ausstellung zu Bibel und Wein in Vorbereitung ist. Diese soll die städtische Linie, Neustadt als Weinhauptstadt zu etablieren, flankieren. Sie wird als Wanderausstellung Gemeinden und Institutionen zur Verfügung stehen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen