Sonntag, 02. Oktober 2022

Ortsumgehung Bellheim zu zwei Dritteln fertig – CDA Südpfalz: Spürbare Entlastung

16. August 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Grafik über CDA Südpfalz

Seit 2018 wird an der Ortsumgehung Bellheim (Landkreis Germersheim) im Zuge der L509 gebaut, die den Durchgangsverkehr von der Hauptstraße in Bellheim nehmen soll.

Ende 2020 konnte das erste Teilstück im Bellheimer Westen eröffnet werden. Nun wurde auch der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr an der Rülzheimer Straße und der Auffahrt zur B9 nach Karlsruhe freigegeben. So ist es möglich, Bellheim aus Richtung Landau kommend einmal komplett zu umfahren.

„Weniger Lärm, mehr Entlastung, neue Möglichkeiten für die Entwicklung des Ortskerns, aber auch eine verbesserte Anbindung an die B9 Karlsruhe – Ludwigshafen für die Arbeitnehmer aus der Region“, so Julian Mießeler, Sprecher des Arbeitskreises Mobilität und Energie der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Südpfalz.

Julian Mießeler

Voraussichtlich Ende des Jahres kann dann die gesamte Umgehung genutzt werden, denn aktuell entsteht an der Ausfahrt Bellheim-Süd ein Kreisverkehr, so dass auch von der B9 zur Umgehung gefahren werden kann. Eine Umleitung für den gesperrten Abschnitt zwischen Bellheim und Hördt ist ausgeschildert.

Insgesamt investieren Bund und Land rund 15 Millionen Euro für die Ortsumgehung Bellheim, u.a. entstehen drei Kreisverkehre, die Brücke über die Bahnstrecke Wörth – Germersheim und die Anbindung an die B9 nach Karlsruhe. Dies komme bei den Menschen an, so Mießeler weiter.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen