Dienstag, 24. November 2020

Onlinebefragung „Stadt als Marke“: Warum Menschen von Landau schwärmen

7. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Regional
OB Hirsch, Prof Zenker und Peter Piercke vermittelten den Zuhörern, die besonderen Qualitäten der Stadt Landau. Foto: Pfalz-Express/Ahme

OB Hirsch, Professor Zenker und Peter Piercke vermittelten den Zuhörern, die besonderen Qualitäten der Stadt Landau.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Das Thema Schwarmstadt mache manche Menschen stolz, andere empfänden Sorgen, wenn sie den Begriff hörten, so OB Thomas Hirsch bei der Ergebnispräsentation „Stadt als Marke“ in der Landauer Festhalle.

„Es geht aber nicht darum, warum Menschen nach Landau schwärmen, sondern warum sie von Landau schwärmen“.

In einer Breite, wie es sie noch nie gegeben habe, sei eine Bestandsaufnahme zu Landau gemacht worden. Dass die Kommunen untereinander quasi in einer Wettbewerbssituation stehen, erwähnte Hirsch auch. Der Wettbewerb untereinander nehme permanent zu.

Wie kann sich Landau von den anderen abheben, sich positionieren und seine Qualitäten und Stärken hervorheben? Und wo liegen diese überhaupt?
Um diese Fragen beantworten zu können, wurde kürzlich eine Online-Umfrage zum Thema „Stadt als Marke“ durchgeführt.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat nun die Ergebnisse der Umfrage gemeinsam mit Peter Pierck von der Brandmeyer Markenberatung aus Hamburg und Prof. Sebastian Zenker von der Copenhagen Business School vorgestellt.

An der Befragung konnten Landauer, aber auch Bürger aus der Region teilnehmen. Man habe den Focus auf einen Umkreis von etwa 200 Kilometer reduziert, erklärte Hirsch die Vorgehensweise in der anschließenden Fragerunde. Grund sei, dass sich die Kenntnisse über Landau in größerem Radius auf „homöopathische Dosen reduziere“. Es gelte, die Anziehungskraft der Stadt zu erhöhen. Sind die eigenen Bewohner überzeugt, strahle dies aber auch nach außen.

Insgesamt 1067 Menschen aus der Stadt Landau und 447 Bewohner aus der Region haben an der Umfrage teilgenommen.

Zuvor hatten Bürger sowie Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen von Workshops die Grundlage für den Fragebogen erarbeitet.

Aus 90 konkreten Aussagen zur Attraktivität Landaus wurden mit Hilfe statistischer Verfahren neun Markenbausteine ermittelt. Drei davon sind von besonderem Einfluss für die Attraktivität Landaus.

Die Stadt ist ein großes Kaufhaus mit vielen Abteilungen – so sehen es die Marketing-Experten.

Überrascht zeigten sich einige Zuhörer, über die Tatsache, dass wohl die Punkte „Kulturangebot“, „Nachtleben“, „Wirtschaft“ und „Universität“ nicht ganz vorne bei den besonders prägenden Themen gelandet waren. Sie gehören aber trotzdem zu den in der Studie ermittelten Markenbausteinen.

Neun Markenbausteine sind es, die die Attraktivität der Stadt Landau ausmachen.
Drei Bausteine davon hätten einen besonderen Einfluss auf die positive Wahrnehmung der Stadt: „Besondere Lebensqualität“, „attraktive Innenstadt“ und „inmitten der Südpfalz gelegen“, so Peter Pierck.

Wesentlich für die „besondere Lebensqualität“ werden die Vorzüge der Stadt mit einem gleichzeitig fast dörflichen Charakter genannt. Landau ist eine Stadt, in der man das Leben genießen kann.

Dazu tragen der beliebte Marktplatz sowie die offene und freundliche Art der Menschen wesentlich bei.

Hervorzuheben ist auch die „attraktive Innenstadt“, die von den Befragten sehr geschätzt wird. Der Wochenmarkt auf dem Marktplatz, die kurzen Wege und die gute Beratung in den Geschäften, gehört für Bewohner der Stadt und des Umlandes gleichermaßen zu den wichtigsten Stärken Landaus.

Als dritter Markenbaustein zählt die besondere Lage „inmitten der Südpfalz“. Als Zentrum in einer lebenswerten Region, mit viel intakter Natur rundherum und die gleichzeitig gute Anbindung an Autobahn und Bundesstraße, hat eine hohe Anziehungskraft für die Befragten.

Neben diesen drei Top-Themen wurden sechs weitere Markenbausteine herausgefiltert: „Schönes Stadtbild“, „vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot“, „funktionierende Infrastruktur“, „gelebte Weinkultur“, „Universitätsstandort“ und „starke Wirtschaft“.

Für den Stadtmarkenprozess empfiehlt die Brandmeyer Markenberatung die Fokussierung auf die drei wirksamsten Markenbausteine. Die überzeugendsten Stärken sollten in das „Schaufenster der Stadt“ gestellt werden, konkrete Maßnahmen entwickelt werden, um die Marke Landau zu profilieren.

Die Ergebnisse der Analyse bilden die Grundlage für den weiteren Stadtmarkenprozess und die weitere Ausrichtung des Stadtmarketings der Stadt Landau.

Beim ersten „Landauer Markenabend“ am 14. September, 18 Uhr in der Jugendstil-Festhalle werden dazu im Rahmen eines Workshops, unter Beteiligung interessierter Bürger sowie Vertretern verschiedener Institutionen der Stadt, Ideen erarbeitet, die den Umsetzungsprozess der Marke Landau mitgestalten. Man sollte sich dafür anmelden.

Weitere Informationen zum Stadtmarkenprozess, den Ergebnissen der Befragung und zur Anmeldung findet man unter www.stadtmarketing-landau.de (desa/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin