Mittwoch, 19. Januar 2022

Neustadt: „KULTUR HILFT“ – Härtefonds Kultur für freischaffende Künstler ist angedacht

23. April 2020 | Kategorie: Kultur, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional

Neustadt an der Weinstraße.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Die Kulturabteilung der Stadt Neustadt ist unter dem Motto „KULTUR HILFT“ bereits seit Wochen in Vorbereitung verschiedener Hilfsmodelle für die hiesige Kulturszene.

So wird am Dienstag (28. April) im Hauptausschuss über eine Beschlussvorlage zur Einrichtung eines „Härtefonds Kultur“ für Neustadter freischaffende Künstler entschieden.

Diese finanzielle Unterstützung ist als unbürokratische städtische Hilfestellung unabhängig von Förderungen des Bundes gedacht und Ausdruck der Wertschätzung gegenüber der lebhaften Neustadter Kulturszene.

Auch die von der Corona-Krise besonders getroffenen Kulturvereine sollen eine bevorzugte und auch zeitlich vorgezogene Unterstützung aus dem städtischen Förderzuschuss-Etat erhalten.
Des Weiteren realisiert die Kulturabteilung mit tatkräftiger, unentgeltlicher Unterstützung von „Onlinelessons.TV“, Florian Alexandru-Zorn (Videotechnik), der Firma Südwestsound, Andreas Eigenberger (Soundengineering) und der „Tanzmanufaktur“, Jessica Bertram und Timo Breuer (Drehort) am Samstag, 2. Mai 2020 einen Video-Drehtag, an dem Bands, Theater und Tanz hochprofessionell aufgezeichnet werden.

Die Ergebnisse werden dann über Facebook, YouTube, Instagram, den „Offenen Kanal“, über die neu ins Leben gerufene Plattform wirhelfen.neustadt.eu sowie über die städtische Homepage www.neustadt.eu unter dem Titel „KULTUR HILFT – die Corona-Sessions“ veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin