Dienstag, 10. Dezember 2019

Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach

10. Juli 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Will nicht zurücktreten: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz. Foto: dts Nachrichtenagentur

Will nicht zurücktreten: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Hamburg – Nach den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel hat Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz persönliche Konsequenzen ausgeschlossen.

Auf die Frage, ob er über seinen Rücktritt nachdenke, sagte Scholz am Sonntag in der ARD-Sendung „Anne Will“: „Nein, das tue ich nicht.“ Scholz war in den vergangenen Tagen unter Druck geraten.

Unter anderem hatten der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, und die CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft dem Ersten Bürgermeister den Rücktritt nahegelegt.

Scholz wird vorgeworfen, die Gefahren-Situation, die durch linke Autonome rund um den G20-Gipfel eskalierte, unterschätzt zu haben. Der Bürgermeister kündigte dagegen harte Strafen für die identifizierten Gewalttäter an. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Nach G20: Hamburgs Bürgermeister Scholz denkt nicht über Rücktritt nach"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Linksextremismus hat mit „links“ nichts zu tun.
    Islamterror hat mit dem Islam nichts zu tun.

    Und die Erde ist eine Scheibe.
    😉

Directory powered by Business Directory Plugin