Dienstag, 19. Januar 2021

Nach Brexit-Votum: Bank of England senkt Leitzins

4. August 2016 | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland, Wirtschaft
Bank of England im Finanzviertel von London. Foto: dts Nachrichtenagentur

Bank of England im Finanzviertel von London.
Foto: dts Nachrichtenagentur

London  – Die Bank of England hat sechs Wochen nach dem Brexit-Votum die Leitzinsen von 0,5 auf 0,25 Prozent gesenkt. Das teilte die Zentralbank am Donnerstag in London mit.

Damit sinkt der Leitzins in Großbritannien zum ersten Mal seit sieben Jahren. Zudem will die britische Notenbank ihr Wertpapierkaufprogramm ausweiten: Das angestrebte Gesamtvolumen soll von aktuell 375 Milliarden Pfund auf 435 Milliarden Pfund erhöht werden.

Außerdem soll ein 10-Milliarden-Pfund-Kaufprogramm für Unternehmensanleihen anlaufen. Das Geldinstitut reagiert damit auf gegenwärtige Konjunktursorgen der britischen Wirtschaft.

Die Bank of England ist Mitglied im Europäischen System der Zentralbanken und bestimmt die Geld- und Währungspolitik Großbritanniens und Nordirlands. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin