Dienstag, 04. Oktober 2022

Nach acht bzw. 18 Jahren: Susanne Burgdörfer und Hans Peter Thiel legen Mandate im Rat der Stadt Landau nieder

11. August 2022 | Kategorie: Landau, Leute-Regional, Politik regional

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (Mitte) dankt Susanne Burgdörfer und Hans Peter Thiel für ihr langjähriges Engagement im Landauer Stadtrat.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Mit Susanne Burgdörfer (CDU) und Hans Peter Thiel (SPD) haben zwei verdiente Mitglieder des Rats der Stadt Landau ihre Mandate niedergelegt. OB Thomas Hirsch empfing die scheidende Stadträtin und den scheidenden Stadtrat jetzt im Rathaus, um ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken.

„Die Stadt Landau hat in den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten eine hervorragende Entwicklung genommen“, betont Hirsch. „Das verdanken wir auch der engagierten ehrenamtlichen Arbeit unserer Stadträtinnen und Stadträte – wie Susanne Burgdörfer und Hans Peter Thiel, die beide lange Jahre in der Stadtpolitik aktiv waren.“ Er danke beiden für die Zeit und Kraft, die sie in die Gremienarbeit und damit in die Stadt Landau investiert hätten, so der Stadtchef.

Susanne Burgdörfer, Leiterin des Hauses der Familie in Landau, gehörte dem Stadtrat seit 2014 an, von 2019 bis 2020 als stellvertretende Vorsitzende und von 2020 bis 2021 als Vorsitzende ihrer Fraktion. Die Diplom-Religionspädagogin und Referentin für Familienbildung war in dieser Zeit u.a. im Jugendhilfeausschuss sowie im Sozial- und im Umweltausschuss aktiv. Sie gehörte außerdem zur Steuerungsgruppe des Landauer Integrationskonzepts und arbeitete im Kommunalen Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen sowie im Beteiligungsrat mit. Ihre Nachfolge im Rat tritt Anette Korz an.

Hans Peter Thiel war mehr als 18 Jahre lang Mitglied des Stadtrats, davon einige Jahre als stellvertretender Vorsitzender seiner Fraktion. Zudem gehörte er 27 Jahre, von 1994 bis 2021, dem Ortsbeirat von Nußdorf an, mehr als 20 Jahre als Fraktionsvorsitzender. Als Stadtrat brachte er sich u.a. im Jugendhilfeausschuss sowie im Sozial-, Sport- und Schulträgerausschuss ein. Thiel arbeitete über 39 Jahre als Heilpädagoge im Jugendwerk St. Josef und hatte 15 Jahre lang die Erziehungsleitung in der Außenstelle Ottersheim inne. Weiter engagiert er sich beispielsweise als Jugendschöffe am Land- und Amtsgericht sowie beim Verein Silberstreif, der sich gegen Altersarmut einsetzt. Sein Nachfolger im Stadtrat wird Martin Schlimmer-Bär.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen