Dienstag, 13. April 2021

Moskau: Putin ordnet Untersuchung von Mord an Oppositionellem Nemzow an

28. Februar 2015 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Wladimir Putin.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau  – Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine unverzügliche Untersuchung des Mordes an dem Oppositionspolitiker Boris Nemzow angeordnet.

„Wie Putin betonte, hat dieser grausame Mord alle Anzeichen eines Auftragsmordes“, sagte ein Sprecher. Das Verbrechen habe „einen ausgesprochen provokatorischen Charakter“.

Nemzow, in den Jahren 1997 und 1998 Vize-Regierungschef, war auf einer Brücke in der Nähe des Kreml mit vier Schüssen in den Rücken getötet worden. Putin war umgehend informiert worden und berief einen Sonderermittler.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bestürzt über den Mord an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow gezeigt und Präsident Wladimir Putin dazu aufgefordert, zu gewährleisten, dass der Mord aufgeklärt und die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Sie würdige den Mut des ehemaligen stellvertretenden Ministerpräsidenten, der seine Kritik an der Regierungspolitik immer wieder auch öffentlich geäußert hatte, und sprach den Angehörigen Nemzows ihr Mitgefühl aus.

US-Präsident Obama forderte noch in der Nacht eine transparente Untersuchung des Attentats.

Nemzow war einer der schärfsten Kritiker Putins und hatte sich wiederholt für die pro-europäischen ukrainische Regierung eingesetzt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Moskau: Putin ordnet Untersuchung von Mord an Oppositionellem Nemzow an"

  1. Ralle sagt:

    Cui Bono?

  2. Ralle sagt:

    Die Fakten für manchen scheinen wieder ganz klar zu sein…dahinter kann nur Putin stecken.
    Vorsicht, so dumm ist dieser Mann nicht!

    Cui bono?
    Ukraine, USA, EU, NATO….

Directory powered by Business Directory Plugin