Sonntag, 29. November 2020

Mitgliedervotum: Thüringer SPD für Rot-Rot-Grün

4. November 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Erfurt – Die SPD-Basis in Thüringen hat sich in einem Mitgliedervotum für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit den Linken und den Grünen ausgesprochen.

Demnach sprachen sich 69,93 Prozent der gut 4.300 SPD-Mitglieder in dem Freistaat für die Aufnahme von Gesprächen über eine rot-rot-grüne Landesregierung aus. Knapp 78 Prozent der SPD-Mitglieder in Thüringen beteiligten sich an dem Votum.

SPD- Landeschef Andreas Bausewein sprach in einer ersten Reaktion von einer grandiosen Beteiligung an dem Mitgliedervotum. Das Ergebnis biete eine gute Grundlage für die anstehenden Koalitionsverhandlungen. Die Sozialdemokraten wollen die Verhandlungen Bausewein zufolge nun zügig vorantreiben, damit Anfang Dezember die neue Landesregierung stehe.

Ein rot-rot-grünes Bündnis wäre ein Novum in Deutschland, hätte zugleich aber nur eine knappe Mehrheit von einer Stimme im Erfurter Landtag.

Der Spitzenkandidat der Linkspartei bei den Landtagswahlen in Thüringen, Bodo Ramelow, könnte im Falle einer Regierungsbildung zudem der erste Ministerpräsident der Linken werden.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin