Montag, 16. Juli 2018

Michael Heinz neuer Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar

21. März 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Ludwigshafen, Rhein-Pfalz-Kreis, Wirtschaft in der Region

Übergabe des Staffelstabs: Michael Heinz (li.) und Vorgänger Luka Mucic.
Bildquelle: ZMRN e.V.

Michael Heinz, Mitglied des Vorstands BASF SE, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar.

Der 54-jährige Manager wurde bei der ordentlichen Mitgliederversammlung in Viernheim gewählt. Er übernimmt das Ehrenamt von Luka Mucic (46), Mitglied des Vorstands SAP SE, der seit April 2015 an der Spitze des gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Metropolregion Rhein-Neckar stand.

Mucic will sich weite im Vereinsvorstand für die Region einsetzen, insbesondere für das Thema Bildung.

Der 16-köpfige Vereinsvorstand bildet im Zuge der gemeinschaftlichen Regionalentwicklung die Plattform für den strategischen Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Neue Mitglieder im Gremium sind Dr. Fritz Brechtel, Manfred Schnabel, Hans-Dieter Schneider und Jutta Steinruck.

Heinz: „Gemeinsam die Zukunft der Region gestalten“

Heinz wurde 1964 in Mannheim geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und Wirtschaftsassistenten an der Fachhochschule Ludwigshafen. Im Jahr 2000 schloss er ein Studium an der Duke University, North Carolina, USA, als Master of Business Administration (MBA) ab.

Heinz arbeitet seit 33 Jahren für BASF. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland gehört er seit 2011 dem Vorstand des weltgrößten Chemiekonzerns an. Seit 2017 verantwortet er im Vorstand die Bereiche Human Resources, Environmental Protection, Health & Safety, Engineering & Maintenance sowie European Site & Verbund Management.

Ferner ist er Arbeitsdirektor der BASF SE und Standortleiter für das Werk Ludwigshafen. „Ich komme von hier und bin fest in der Rhein-Neckar-Region verwurzelt. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam mit einem starken Team die Zukunft unserer Metropolregion zu gestalten“, sagte Heinz, der dem Vereinsvorstand seit Mai 2017 angehört.

Brechtel, Schnabel, Schneider und Steinruck neu im Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung wurde turnusgemäß der Vereinsvorstand gewählt. Neue Mitglieder sind: Dr. Fritz Brechtel, Landrat Kreis Germersheim, in der Nachfolge von Theresia Riedmaier, ehemalige Landrätin Kreis Südliche Weinstraße.

Manfred Schnabel, Präsident IHK Rhein-Neckar, übernimmt das Ehrenamt von seiner Vorgängerin Irmgard Abt. Hans-Dieter Schneider, Bürgermeister Gemeinde Mutterstadt, folgt auf Hans Georg Löffler, ehemaliger Oberbürgermeister Neustadt an der Weinstraße. Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, übernimmt von ihrer Vorgängerin im Amt Dr. Eva Lohse.

Zum Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar:

Der Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar wurde 1989 als Rhein-Neckar-Dreieck e.V. gegründet. Zweck ist die Förderung der Rhein-Neckar-Region. Hierzu initiiert und unterstützt der gemeinnützige Verein Projekte insbesondere in den Bereichen Bildung, regionale Identität, Kultur und bürgerschaftliches Engagement.

Derzeit zählt der Verein rund 760 Mitglieder aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Geschäfte führen Kirsten Korte und Dr. Christine Brockmann.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team