Sonntag, 21. April 2019

Maximiliansau: SPD befürwortet Kauf des SBK-Gelände

5. April 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Wirtschaft in der Region

Foto über SPD Wörth

Wörth – Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche (SPD) gab in der Sitzung des Stadtrats am 2. April bekannt, dass die Stadt die Möglichkeit erhält, das SBK-Gelände in Maximiliansau zu erwerben. Ortsvorsteher Jochen Schaaf und die SPD befürworten den Kauf des Geländes.

„Stärkung der Nahversorgung und Deckung des Wohnbedarfs haben Priorität“

Schaaf hält den Kauf des Geländes für eine sehr gute Gelegenheit und begrüßt das Interesse der Verwaltung: „Nach Schließung des SBK haben bereits viele Bürgerinnen und Bürger den Wunsch an mich herangetragen, dass die Stadt dieses Grundstück kaufen solle. Wir sollten dies auch machen, denn wir würden damit die Möglichkeit erhalten, das Grundstück im Interesse der Bürgerschaft zu gestalten. So könnten wir dort wieder einen Lebensmittelhändler ansiedeln, Wohnraum und eventuell auch stationäre Pflegeplätze schaffen. Damit reagieren wir auf den akut bestehenden Bedarf in Maximiliansau.“

Hochwertiger Lebensmittelhändler

Auch Jürgen Nelson, stellvertretender Fraktionssprecher der SPD, befürwortet den Kauf. Für die SPD sei es wichtig, dass einen hochwertiger Lebensmittelhändler mit Perspektive einziehe. „Gut vorstellbar ist für uns auch das Modell des CAP-Markts, der in Kooperation mit der Lebenshilfe Filialen betreibt, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam arbeiten.“

SPD fordert Kauf im „öffentlichen Interesse“

Mario Daum, Vorsitzender des SPD Stadtverbands Wörth am Rhein, fordert, dass die Stadt „im Interesse der Bevölkerung“ das Grundstücks kaufen und selbst entwickeln und keinen Privatinvestor einbilden soll. „Aus der Erfahrung haben wir gelernt, dass das am besten sichergestellt ist, wenn die Gemeinde die Entwicklung bestimmen kann. Für uns heißt das, ein hochwertiger Lebensmittelhändler, Wohnraum und stationäre Pflegemöglichkeiten.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin