Sonntag, 20. Oktober 2019

Lindner: Es ist Zeit für eine Inventur der EU

2. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Christian Lindner, FDP-Vorsitzender
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Laut FDP-Chef Christian Lindner ist die Zeit für eine Inventur der EU gekommen. „Als Liberale wollen wir Europa, weil Deutschland allein auf der Weltbühne ohne Einfluss wäre. Aber es ist an der Zeit für eine Inventur“, sagte Lindner im Gespräch mit der „Bild am Sonntag“.

Die EU-Kommission sei zu groß, kritisierte der Freidemokrat. Es dürfe zudem kein Tabu sein, „Kompetenzen auf die nationale Ebene zurückzuholen“, so Lindner, der zugleich die Brüsseler Regelungswut monierte. „Für Alltagsfragen wie Olivenölkännchen auf Restauranttischen, Staubsauger und Glühbirnen brauchen wir Europa nicht.“

In den großen Fragen wie die Energieversorgung, den Datenschutz oder die globale Wettbewerbsfähigkeit benötige man „hingegen mehr Europa“, erklärte der FDP-Chef.

Mit Blick auf die euroskeptische Partei Alternative für Deutschland sagte Lindner, dass es bei den Eurokritikern zwar „bürgerliche Köpfe“ gegeben habe. „Doch den Ton geben inzwischen Elemente an, die gegen Schwule und Ausländer hetzen. Das finde ich abstoßend“, betonte der Chef der Liberalen.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin