Freitag, 26. Februar 2021

Landkreis Germersheim wird 200 Jahre – großes Jubiläumsprogramm für 2018 in Arbeit

15. September 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional
Landrat Dr. Fritz Brechtel mit dem neuen Kreis-Logo zum Jubiläum. Foto: Pfalz-Express/Licht

Landrat Dr. Fritz Brechtel mit dem neuen Kreis-Logo zum Jubiläum.
Foto: Pfalz-Express/Licht

Der Landkreis Germersheim feiert 2018 sein 200-jähriges Bestehen. Bundesweit ist er einer der wenigen Landkreise, die sich seit ihrer Gründung in ihren ursprünglichen Grenzen kaum verändert haben.

Zur Feier des stolzen Jubiläums plant die Verwaltung im kommenden Jahr viele große und kleine Veranstaltungen in den Städten Germersheim und Wörth und in den Verbandsgemeinden.

Im Mittelpunkt der Aktionen sollen vor allen Dingen die Bürger stehen, die bei diesem „Freudenereignis“ zum Mitfeiern eingeladen sind, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei einem Pressetermin, auf dem die ersten Planungen vorgestellt wurden.

Bis dahin gibt es noch viel vorzubereiten. Gemeinden, Städte und Vereine können ihre Vorschläge und Ideen zum Jubiläumsprogramm bei der Verwaltung einreichen, denn gefeiert wird schließlich im ganzen Kreis und zwar über das gesamte Jahr verteilt. Ansprechpartnerin ist Stefanie Schopfer, die das Veranstaltungsprogramm koordiniert (s.schopfer@kreis-germersheim.de).

Landkreis Germersheim: Von 1818 – 2018

Die Geburtsstunde des Landkreises war der 1. April 1818, vom bayerischen König Maximilian I. als das „königlich-bayerische Landeskommissariat Germersheim“ gegründet (amtlich: Land-Commissariat Germersheim).

1862 wurde es zum „Bezirksamt“ und 1939 zum „Landkreis Germersheim“. Die einzige Veränderung war die Eingemeindung von Hayna nach Herxheim am 16. März 1974 im Zug der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform, das dadurch den Landkreis verließ.

Noch heute sei die frühere Trennung von Nord und Süd (Kantone Germersheim und Kandel) in einigen Strukturen zu sehen, sagte Landrat Brechtel. So gebe es zum Beispiel ein Krankenhaus in Germersheim und eins in Kandel. Auch die Sparkasse war früher in die Gebiete Kandel und Germersheim unterteilt und die Pendler-Linie verlaufe heute ungefähr in Rülzheim.

Die Einwohnerzahl betrug bei der Gründung etwa 45.000, wie Stadthistoriker Ludwig Hans dem Pfalz-Express auf Anfrage mitteilte.

Brechtels „Ur“-Vorgänger im Amt, Peter Anton Müller, der erste „Landkommissär“, hatte seinerzeit nur eine überschaubare Zahl an Mitarbeitern: Zwei Schreiber, einen „Aktuar“ (Verwaltungsbeamter), einen Boten und einen Postkutschenfahrer. Ab 1. April 1920 lautete die Amtsbezeichnung Bezirksoberamtmann, ab 1939 dann Landrat.

Seither ist der Landkreis ordentlich gewachsen. In den 70ern waren es rund 70.000 Einwohner, heute leben etwa 130.000 Menschen im Landkreis. „Und er wächst noch immer“, so Brechtel. „Wir gewinnen nach wie vor viele Arbeitsplätze, prosperieren – der Landkreis Germersheim ist eine Erfolgsgeschichte, eine Boom-Region.“

Das Logo des Kreises zum Geburtstag: Die Kreise stehen für die Städte und Verbandsgemeinden, die Farbe Blau für die vielfältigen Gewässer im Kreis und Grün symbolisiert Wiesen und Landschaft.

Das Logo des Kreises zum Geburtstag: Die Kreise stehen für die Städte und Verbandsgemeinden, die Farbe Blau für die vielfältigen Gewässer im Kreis und Grün symbolisiert Wiesen und Landschaft.

Veranstaltungen – was bisher feststeht

Das Jubiläumsjahr beginnt am 6. Januar 2018 mit dem traditionellen Neujahrskonzert in der Stadthalle Germersheim. „Palatina Klassik“ unterhält unter der Leitung des früheren Domkapellmeisters und Domorganisten am Dom zu Speyer, Prof. Leo Kraemer. Gespielt wird „beschwingte Musik zum Jahreswechsel“.

In Vorbereitung sind weitere Konzerte, Kunstausstellungen und andere kulturelle und sportliche Veranstaltungen. Auch im Germersheimer Kultursommer soll das Kreisjubiläum natürlich eine Rolle spielen.

Im Mai gibt es einen offiziellen Festakt mit geladenen Gästen. Grußworte werden von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Prof. Dr. Hans-Günter Henneke vom Deutschen Landkreistag gehalten.

In Arbeit ist das Projekt „Spurensicherung“. Ehrenamtliche Interviewer haben dazu im ganzen Landkreis mit älteren Menschen über ihre Erinnerungen an früher gesprochen und niedergeschrieben. Die Ergebnisse werden in einer Publikation veröffentlicht und in szenischen Lesungen präsentiert.

Veröffentlicht wird 2018 zudem ein weiterer Band über die Geschichte des Landkreises unter Federführung von Ludwig Hans (Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim). Der Jubiläumsband (Nr. 5 der Reihe) befasst sich unter anderem mit dem Barbarenschatz von Rülzheim, mit der Entstehung des Landkreises Germersheim zu Beginn des 19. Jahrhunderts und den wirtschaftlichen Entwicklung und strukturellen Veränderungen des Kreises in den vergangenen 200 Jahren.

Noch in diesem Monat ausgeschrieben wird ein Fotowettbewerb „Typisch. Mein Landkreis Germersheim“. Beteiligen können sich alle, die gerne fotografieren.

Der Historische Verein Bellheim hält Rückschau mit historischen Karten. Und alle Schulen im Landkreis sind eingeladen, sich an einem Kunstwettbewerb zu beteiligen. Im Oktober sollen die entsprechenden Unterlagen in den Schulen vorliegen, die ein Team aus Künstlerinnen und Lehrerinnen erarbeitet.

Den Abschluss des Kreisjubiläums bildet voraussichtlich Ende Oktober ein Zapfenstreich.

Weitere Details zu den Veranstaltungen und eine komplette Übersicht über die Aktivitäten im Jubiläumsjahr werden Ende des Jahres vorgestellt und sind dann auch im Internet auf www.kreis-germersheim.de/200jahre abrufbar. (cli/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin