Donnerstag, 18. April 2024

Landauer CDU fordert mehr Respekt vor Gremien der Stadtdörfer

3. April 2024 | Kategorie: Landau

Ralf Eggers
Foto Rolf H. Epple

Landau. „Mit der einsamen Entscheidung der Landauer Straßenverkehrsbehörde, die Plöckgasse in Godramstein gegenläufig für Radfahrer zu öffnen waren wir bereits in der Vergangenheit nicht einverstanden und sind es nach dem Bericht in der Tageszeitung noch weniger“, so der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion Ralf Eggers und sein Stellvertreter Peter Lerch.

Beide CDU-Repräsentanten sind verwundert, wie „wenig bei einer solchen Entscheidung der Sachverstand der zuständigen Polizeistellen berücksichtigt“ wurde. Noch unverständlicher ist für beide Ratsherren die „völlige Missachtung der mehrfach dargelegten Position von Ortsvorsteher Michael Schreiner und dem einhelligen Votum des Ortsbeirates“.

„Die Verwaltung tut gut daran, gesetzeskonforme Entscheidungen städtischer Gremien zu beachten und umzusetzen“, so Ralf Eggers. Und Kollege Lerch pflichtet bei, „dass diese völlige Missachtung des Votums eines gewählten örtlichen Gremiums den Respekt gegenüber unseren Stadtdörfern vermissen lässt“.

Nicht umsonst hat die Landauer CDU in ihrem Programm für die Kommunalwahl gefordert, „die selbstbewusste Identität unserer Stadtdörfer nicht nur zu erhalten, sondern zu stärken und auszubauen“, so Eggers und Lerch.

Peter Lerch
Foto: Rolf H. Epple

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen