Mittwoch, 15. Juli 2020

Landau-Queichheim: Mit Messer bedroht – Spiegelreflexkamera geraubt

22. März 2018 | 6 Kommentare | Kategorie: Landau

Symbolbild: Pfalz-Express

Landau – Am frühen Mittwochabend wurde ein 28-jähriger Mann auf einem Feldweg in der Nähe des Queichheimer Sportplatzes von zwei ihm unbekannten Männern angesprochen.

Er ignorierte die Männer zunächst, dann aber von einem der beiden am Arm festgehalten. Mit einem Messer wurde der Überfallene zur Herausgabe seiner Spiegelreflexkamera genötigt. Anschließend flüchteten die beiden Täter durch die Queichwiesen in Richtung Offenbach.

Der Wert der Kamera mit Zubehör beträgt 3.000 Euro. Der 28-Jährige ist bei dem Vorfall nicht verletzt worden.

Der erste Täter soll laut Polizei etwa 30 Jahre alt sein, südländisches Erscheinungsbild, circa 1,80 Meter groß und schlank mit schwarzem, gelocktem Haar. Er trug einen grünen Parka mit hellem Fellaufsatz und führte das Messer mit sich.

Der zweite Täter soll ebenfalls 30 Jahre alt sein, südländisches Erscheinungsbild, circa 1,78 Meter groß, kräftig gebaut mit schwarzem kurzen Haar. Er trug eine blaue Bomberjacke und dunkle Jeans.

Die Kriminalpolizei Landau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise werden erbeten unter 06341-287-0 oder kilandau@polizei.rlp.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Landau-Queichheim: Mit Messer bedroht – Spiegelreflexkamera geraubt"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Mit Messer bedroht , südländisches Erscheinungsbild……..

    …. !“Deutschland, in dem DIE gut und gerne auf unsere Steuerzahlerkosten leben”

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Wer ruft als erstes zur Demonstration „Queichheim ist bunt – für ein weltoffened Queichheim“ auf?

    • Demokrat sagt:

      Keiner, weil auf diesen Seiten die Zensur herrscht!

      • Chris sagt:

        Ich rufe zur Demonstration Queichheim ist bunt auf. Sollten sie das lesen können haben sie unrecht.

        • Demokrat sagt:

          Zensur ist der Versuch der Kontrolle der Information. Durch restriktive Verfahren sollen Massenmedien oder persönlicher Informationsverkehr kontrolliert werden, um die Verbreitung unerwünschter oder ungesetzlicher Inhalte zu unterdrücken oder zu verhindern.
          Genau dies geschieht auf diesen Seiten.

  3. Freiwild sagt:

    Naja so zwischendurch mal die Kasse etwas aufbessern. Sicher gibt es auch ein Käufer für die Kamera auf dem Schwarzmarkt. 3000 Euro? Da müsste doch ne GPS Option eingebaut sein. Kann man das Dingn nicht orten so wie ein Handy?
    Merke: Nehme keine werthaltigen Sachen bei Anbruch der Dunkelheit mit aus dem Haus, Du könnstest diese bald los sein.
    Wer es sich leisten kann, geht halt nur noch mit dem Bodygard noch raus.
    Horrido, Deutschland im Jahre 2018, wer hätte dasgedacht, weiter so !

Directory powered by Business Directory Plugin