Sonntag, 20. Oktober 2019

Kurz notiert: Verletzte Katze stellt sich als Bildschirmschoner heraus

1. November 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Ungewöhnlicher Einsatz für die Germersheimer Beamten: Jagd auf eine virtuelle Katze.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Lingenfeld – Am 30. Oktober meldete eine Frau der Polizei eine jämmerlich schreiende Katze. Vermutlich liege diese irgendwo in der Umgebung.

Die eingesetzten Polizeibeamten suchten die Umgebung ab,  konnten vor Ort jedoch keinerlei Schreie hören. Wenig später meldete die Frau, dass sie den Ausgangspunkt der Schreie gefunden habe.
Sie hatte einen neuen Bildschirmschoner installiert der die Geräusche verursacht hatte. (PI GER)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin