Dienstag, 18. Juni 2024

Kultursommer in Germersheim mit Krimi eröffnet

10. Juni 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur

Rotraut Schöberl und Erwin Riedesser beamen für ihre Lesung viel Applaus.
Foto: Pfalz-Express / Linares-Ramon

Germersheim – Das 30-jährige Jubiläum des Kultursommer (KuSo) 2024 startet bei herrlichem Wetter mit einer Open Air Lesung. Unter dem Motto „Kompass Europa – Sterne des Südens” findet in den nächsten sechs Wochen ein farbenfrohes Veranstaltungsangebot statt.

Zum Auftakt am 7. Juni 2024 lasen im Innenhof des Kulturzentrums Hufeisen die Autoren Flores und Santana aus ihrem ersten Kriminalroman „Dunkle Verwicklung auf La Palma” vor. Neben leckeren Tapas und der wundervollen musikalischen Umrahmung von Uli Kofler, den jahrelangen persönlichen Pianisten von Johannes Heesters, zogen die Autoren die Gäste mit ihrem österreichischem Dialekt und Scharm in ihren Bann und sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Hinter den Autoren verbergen sich Rotraut Schöberl und Erwin Riedesser, die Initiatoren der im Jahr 1994 gegründeten Leporello-Buchhandlung in Wien. Rotraut Schöberl gibt zudem im österreichischen Frühstücksfernsehen Buchtipps und Erwin Riedesser war viele Jahre Juryvorsitzender des renommierten Leo-Perutz-Krimi Preises.

Foto: Pfalz-Express / Linares-Ramon

Bis vor drei Jahren führten die Autoren die Buchhandlung in Wien, durch die gemeinsame Liebe zu den kanarischen Inseln festigte sich der Gedanke, eigene Bücher zu verfassen.
In Garda, Italien, legten die Autoren dann ihre Künstlernamen fest und begannen mit der Verwirklichung ihres Traums.

Dunkle Verwicklung auf La Palma

Dieses Jahr am 25. April brachten sie mit dem Krimi „Dunkle Verwicklung auf La Palma” ihr erstes eigenes Buch auf den Markt. Doch bei der Lesung wurde bereits angekündigt, dass es zu fast jeder kanarischen Insel ein Werk geben soll.

Das Buch beginnt spannend mit dem Fund einer Leiche, direkt auf der ersten Seite. Die Hauptcharaktere Naira Calderon, eine Buchhändlerin, und Ben Rodriguez, ein Journalist, helfen dem örtlichen Kommissar auf die Sprünge. Sie tauschen sich bei Wein und kulinarischen Köstlichkeiten über den Fall aus. Doch eine Frage bleibt, wer ist der Mörder?

Beim Lesen des Werks fühlt man sich, als würde man selbst durch die Gassen von La Palma schlendern. Dank der detaillierten Beschreibung hat man das Gefühl, auf der Insel zu sein. Somit ist das Buch ein kleiner Urlaub von der Realität. Wer sich auf die Kanaren träumen will, der sollte sich den Krimi „Dunkle Verwicklung auf La Palma” genauer anschauen.

Im Anschluss des Events konnten die Besucher eine Erstauflage erwerben und diese direkt vor Ort signieren lassen.

Mit der Lesung gelang dem Veranstalter, der Stadt Germersheim, ein ideale Start in das Jubiläumsjahr. Die Gäste bedankten sich mit einem begeisterten Applaus bei dem Organisationsteam des Kultursommers Ulrike Leiner, Thomas Bug und Marco Schäfer für einen unvergesslichen Abend im Innenhof des Kulturzentrums Hufeisen.“ (nlr)

Ulrike Leiner vom Kulturamt der Stadt.
Foto: Pfalz-Express / Linares-Ramon

 

Autogramm-Stunde. Foto: Pfalz-Express / Linares-Ramon

 

Foto: Pfalz-Express / Linares-Ramon

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen