Sonntag, 03. Juli 2022

Koalition einigt sich bei Frauenquote

26. November 2014 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der Koalitionsausschuss soll sich am Dienstagabend endgültig beim Streitthema Frauenquote geeinigt haben.

Aus Teilnehmerkreisen verlautete am Abend, dass es wohl doch keine Ausnahmen geben soll. Stattdessen soll es dem Vernehmen nach bei den Vereinbarungen des Koalitionsvertrages bleiben, wonach voll mitbestimmungspflichtige und börsennotierte Unternehmen künftig 30 Prozent der Aufsichtsratsplätze mit Frauen besetzen müssen.

Aus der Union waren zuletzt Stimmen nach Ausnahmeregelungen laut geworden. Eine Offizielle Erklärung der Koalitionäre wird am Abend erwartet.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Koalition einigt sich bei Frauenquote"

  1. Haro sagt:

    Man sollte sich auch darüber Gedanken machen, für welch verschwindend geringe Zahl überhaupt nur in Frage kommender Frauen der Gesetzgeber sich hier für hochdotierte Jobs ins Zeug legt? Auch viele Unternehmerinnen äußern sich kritisch gegen über einer Quote. Ich hätte noch einen weiteren Vorschlag für die Einheitsfront nützlich für alle Frauen- die wartenden Frauen an den roten Ampeln sollten bevorzugte Plätze erhalten, um als erste bei grün die Straße überqueren zu können. Oder liege ich da falsch, vielleicht wäre es besser den gesunden Menschenverstand einzuschalten und einfach zu sagen:
    Frauen die etwas können setzen sich auch ohne Quote durch.

  2. Eugen Steinhilber sagt:

    Genau so ist es Haro!

    Und durch die Quoten für Frauen wird JEDE Frau zur QuotHilde,
    Jede.

    Das will wohl keiner?!