Dienstag, 25. Juni 2024

Klinik Landau: Aufwertung der Zentralen Notaufnahme zum Chefärztinnenbereich

9. Januar 2024 | Kategorie: Landau, Leute-Regional

Jacqueline Wagner-Gäbelein.
Bildquelle „Klinikum Landau-Südliche Weinstraße“, Fotograf Ralph Braun

Landau. Die Zentrale Notaufnahme der Klinik Landau wurde zum 1. Januar 2024 zum Chefärztinnenbereich aufgewertet. Der Entscheidung vorausgegangen war ein einstimmiger Beschluss des Aufsichtsrats.

Die bisherige Ärztliche Leiterin der Zentralen Notaufnahme, Jacqueline Wagner-Gäbelein, ist seit dem neuen Jahr Chefärztin. Die erfahrene Chirurgin ist Spezialistin in den Bereichen Unfall- und Handchirurgie sowie in der Klinischen Akut- und Notfallmedizin. Mit der aufgewerteten Zentralen Notaufnahme verfügt das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße nun über insgesamt zehn Chefarztbereiche.

Dr. Dominik Geißler, Oberbürgermeister der Stadt Landau und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung des Klinikums, Dietmar Seefeldt, Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße und stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung des Klinikums sowie Lena Dürphold, Beigeordnete der Stadt Landau und Aufsichtsratsvorsitzende des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße, erklärten: „Wir freuen uns, mit Frau Wagner-Gäbelein eine erfahrene und engagierte Chefärztin gewonnen zu haben, die die Weiterentwicklung der Landauer Notaufnahme vorantreiben und die Bedeutung des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße in der Region weiter stärken wird. Wir wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg.“

Dr. Guido Gehendges, Geschäftsführer des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße, PD Dr. med. Thomas Kunt, Ärztlicher Direktor des Klinikums, sowie Pflegedirektorin Annette Hofmann sagten: „Den beiden Zentralen Notaufnahmen unserer Kliniken in Landau und Bad Bergzabern wird zukünftig eine noch größere Bedeutung zukommen. Sie sind die ersten Anlaufstellen für Patienten mit akuten Erkrankungen und Notfallversorgungen, die schnelle medizinische Hilfe benötigen.

Aufgrund der Distanz zu großstädtischen Kliniken ist die ortsnahe Notfallversorgung besonders wichtig, daher ist die Aufwertung der Landauer Notaufnahme zum eigenständigen und chefärztlich geleiteten Bereich der nächste logische Schritt bei der Umstrukturierung unseres Klinikums. Die Bedeutung der Notaufnahmen spiegelt sich auch in unseren Bauplanungen wider – wir investieren an beiden Standorten in den Umbau und die Modernisierung. Wir freuen uns sehr auf die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Frau Wagner-Gäbelein.“

Frau Wagner-Gäbelein erklärte anlässlich ihrer Berufung zur Chefärztin: „Ich freue mich sehr darauf, die klinische Akut- und Notfallmedizin in der Klinik Landau künftig als Chefärztin verantworten zu dürfen und meinen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Zentralen Notaufnahme zu leisten. Die Zentrale Notaufnahme ist die Visitenkarte unserer Klinik, da sie häufig die erste Anlaufstelle für viele Patienten ist. Neben der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb der verschiedenen Fachabteilungen des Klinikums liegt mir die gute Kooperation mit den Rettungsdiensten und Notärzten, den niedergelassenen Ärzten und der Feuerwehr besonders am Herzen. Unser gemeinsames Ziel ist eine bestmögliche Notfallversorgung der Bevölkerung.“

Frau Wagner-Gäbelein trat 1992 als Sanitätsoffiziersanwärterin in die Bundeswehr ein und studierte von 1993 bis 2001 Humanmedizin an der Universität des Saarlandes. Nach Abschluss des Studiums erfolgte die Facharztausbildung zur Chirurgin mit dem Schwerpunkt Unfallchirurgie am Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz. Zwischen 2003 und 2005 war sie Staffelchef am Fluglehrzentrum Rheine.

Frau Wagner-Gäbelein hat an mehreren Auslandeinsätzen der Bundeswehr teilgenommen und war unter anderem im Kosovo und in Afghanistan stationiert. 2012 endete die 20-jährige Verpflichtungszeit bei der Bundeswehr und Frau Wagner-Gäbelein kehrte in die Pfalz zurück und wechselte an das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern. Von 2014 bis 2016 war sie an der BG-Klinik Ludwigshafen in der Klinik für Hand-, Plastische- und Rekonstruktive Chirurgie, Mikrochirurgie und Schwerbrand-verletztenzentrum zur Komplettierung der Ausbildung zur Handchirurgin tätig.

Anschließend kehrte sie zurück an das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, wo sie am Aufbau der Handchirurgie maßgeblich beteiligt war. 2020 wechselte sie an das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße als Oberärztin der Abteilung für Unfallchirurgie und Handchirurgie sowie als Ärztliche Leitung der Notaufnahme. Frau Wagner-Gäbelein verfügt über Zusatzbezeichnungen in Klinischer Akut- und Notfallmedizin sowie Handchirurgie.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen