Freitag, 26. Februar 2021

Kandels 2. Frauenmannschaft schafft den Aufstieg in die Pfalzliga

27. April 2013 | Kategorie: Sport Regional

Die Kandeler Handballerinnen haben den Aufstieg geschafft. Foto: tsv kandel

Kandel. Eine spannende Spielzeit 2012/13 findet aus Kandeler Sicht ihren glücklichen und erfolgreichen Abschluss.

Erst im letzten Spiel gegen Wörth 2 wurde der unbedingt benötigte Punkt erkämpft, um gegenüber der punktgleichen Mannschaft der SG Nußdorf/Landau/Godramstein die Tabellenführung zu behaupten. Nur die erstplazierte Mannschaft der Verbandsliga Staffel 2 ist berechtigt in die nächste höhere Liga aufzusteigen. Das direkte Duell mit dem Konkurrenten gewann unser Team mit 3:1 Punkten und sicherte sich so den Aufstieg.

In der Spielzeit 2012/13 wurden 16 Spiele absolviert, davon gewannen unsere Frauen 12-mal und spielten 4-mal unentschieden. Das Torverhältnis von 425:313 Toren spricht Bände.

 

Trainer Jens Rührer steht für die nächste Saison nicht mehr zur Verfügung. Sein Engagement gilt in Zukunft mehr der Familie und dem Beruf. Die Abteilung bedankte sich für alles, was er bisher geleistet hatte. Nach einer Konsolidierung stehen die Türen für ihn, in welcher Funktion auch immer, weit offen, hieß es von Seiten des Vereins.  Für die nächste Saison übernehmen Karola und Uwe Kaiser das Training des F2-Teams.

 Dramatik beim letzten Spiel in Wörth  (TV Wörth 2 – TSV Kandel Frauen 2  25:25 (12:12))

 

Nach einer langen Saison ohne Niederlage ging es im letzten Spiel für die Kandeler Damen um Alles. Sie durften sich keine Niederlage erlauben, um das Ziel Aufstieg zu erreichen. Die Wörther Frauen brauchten mindestens einen Punkt, um die Klasse evtl. noch halten zu können. Beide Mannschaften machten Gebrauch von der U21 Regel.

Es kamen jeweils Spieler der ersten Mannschaften zum Einsatz. Das Spiel verlief in der 1. Halbzeit sehr ausgeglichen, die Führung wechselte ständig und keine Mannschaft konnte sich mit mehr als 2 Toren absetzen. Nach der Pause gelang es Kandel, bis zur Mitte der 2. Hälfte einen 4 Tore Vorsprung heraus zu spielen. Mangelende Konzentration in Angriff und Abwehr verschuldete erneut den Ausgleich.

Die Kandeler legten jeweils ein Tor vor, aber Wörth ließ sie nicht davon ziehen. Zwei Minuten vor Schluss erzielte die Frauen aus der Bienwaldstadt erneut eine 3-Tore-Führung.  Danach stellten die Gastgeberinnen die Abwehr um auf offene Manndeckung und wurden dafür mit dem Ausgleichstreffer 3 Sekunden vor dem Ende belohnt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin