Montag, 09. Dezember 2019

Kandel: Überraschung am Samstag: Provozierendes Kunstwerk von Benjamin Burkard wird vor Stadthalle eingeweiht

Netzwerk „Cities for Life / Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“

28. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Benjamin Burkard

Kandel – Die Stadt hat sich auf Vorschlag von Stadtbürgermeister Michael Niedermeier mit einem einstimmigen Beschluss des Stadtrats dafür ausgesprochen, sich dem Netzwerk „Cities for Life / Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“ anzuschließen.

Damit reiht sich die Stadt Kandel ein in eine internationale Gemeinschaft von Städten, die sich gemeinsam gegen die Todesstrafe aussprechen.

„Wir müssen ein aktives Zeichen dagegen setzen. Die Todesstrafe ist angesichts unserer Geschichte besonders zu bewerten und eben zu verurteilen. Wir setzen in Kandel damit ein eindeutiges Zeichen“, so der Stadtbürgermeister.

Der international bekannte und Kandeler Künstler Benjamin Burkard hatte den Gedanken, den Aktionstag künstlerisch zu begleiten. Die Idee wurde Niedermeier präsentiert, die dieser sofort unterstützenswert fand.

Dieses Kunstwerk wird wohl ordentlich provozieren und gleichzeitig den Aktionstag und was an Botschaft dahintersteckt, eindrucksvoll ins Licht setzen. „Lassen Sie sich überraschen und kommen Sie zum Aktionstag mit Einweihung des Kunstwerks an der Stadthalle“, lädt Niedermeier ein.

Am Samstag, 30. November 2019, um 11 Uhr, vor der Stadthalle Kandel.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin