Montag, 16. September 2019

Kandel: Planungsbüro „Stadtimpuls“ aus Landau soll „Aktive Stadt“ begleiten

23. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Überstimmt: Bürgermeister Günther Tielebörger (Mitte).

Überstimmt: Bürgermeister Günther Tielebörger (Mitte).

Kandel – Der Stadtrat hat sich beim Bewerbungsverfahren zur Untersuchung und zur Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts für das Landauer Planungsbüro “Stadtimpuls“ entschieden.

Bürgermeister Tielebörger hatte zwar für das schon öfter in Anspruch genommene Büro WSW (Kaiserslautern) geworben, die Räte stimmten jedoch für das Landauer Büro samt seinem Inhaber, dem Diplom-Ingenieur Michael Kleemann.

Dass „Stadtimpuls“ ein „Ein-Mann-Büro“ sei, habe gerade deswegen viele Vorteile, waren sich CDU, FDP, FWG und Grüne einig. Man erhofft sich von Kleemann bessere Ansprechbarkeit und „kürzere Wege“ als beim größeren WSW.

Auch dessen Konzept, die Bürger miteinzubeziehen, sei viel sinnvoller, sagte FDP-Stadtrat Markus Schowalter: „Stadtimpuls ist genau die Firma, die man nehmen sollte. Wir brauchen keine Überplanung, die ein Haufen Geld kostet.“

Außer der SPD-Fraktion sahen das die anderen Fraktionen genauso und stimmten mehrheitlich für Klemann. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin