Donnerstag, 06. August 2020

Kandel: Keine Wohnungen für Asylbewerber in der Lauterburger Straße möglich – alternative Lösungen angedacht

18. März 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Verbandsbürgermeister Volker Poß.  Foto: pfalz-express.de/licht

Verbandsbürgermeister Volker Poß.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Kandel – Rückschlag für die Pläne der Verbandsgemeinde zur Unterbringung von Asylbewerbern östlich der Lauterburger Straße: In Kandel muss man sich neue Gedanken machen.

Das teilte Verbandsbürgermeister Volker Poß beim zweiten Runden Tisch Asyl mit (Bericht folgt in Kürze).

Geplant war ursprünglich, auf einem Grundstück östlich der Lauterburger Straße ein festes Gebäude für etwa 25 asylsuchende Personen zu erreichten. Diese sollten später als Sozialwohnungen auch der einheimischen Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Dieses Projekt scheitert nun an planungsrechtlichen Vorschriften. Da das Grundstück in einem ausgewiesenen Gewerbegebiet liegt, darf ein Gebäude nur zeitlich befristet errichtet werden. Damit ist eine Festbauweise aus dem Rennen.

Man müsse nun über andere Lösungen nachdenken, sagte Volker Poß. In Frage kämen möglicherweise Container, Low-Cost-Häuser oder schnell errichtbare Holzbauhäuser. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin