Freitag, 20. September 2019

Kandel: „Container-Situation in der IGS nicht mehr zumutbar“ – baldiger Neubau gefordert – Appell an Landrat und Landesregierung

9. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Regional

Die Container-Klassenzimmer auf dem Gelände der IGS. Seit zweieinhalb Jahren haben Schüler dort Unterricht – besonders bei der brütenden Hitze in diesem Sommer wohl mehr als nur eine Unannehmlichkeit.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

Kandel – Fast drei Jahre sind jetzt schon bei der IGS in Kandel Container aufgestellt, um den Unterricht weiter durchführen zu können.

Ein Statiker hatte vor zwei Jahren gravierende Brandschutzmängel festgestellt, die von Baubeginn an (vor 40 Jahren) vorhanden gewesen waren

Eine konkrete Planung des Landkreises Germersheim, wie es weitergehen und das Raumkonzept aussehen soll, liegt noch nicht vor.

Eine grundsätzliche Aussage des Landes, einen weiteren Neubau mitzufinanzieren, steht ebenfalls noch aus.

Die Situation habe zu entsprechendem Unmut in der letzten Ortsvereinsversammlung geführt, sagte SPD-Ortsvereinsvorsitzender und Stadtbürgermeister Günther Tielebörger

Viele Mitglieder äußerten sich dahingehend, dass es nicht zumutbar sei, die Schüler jetzt bereits fast drei Jahre in Containern unterzubringen und eine Perspektive, wie es weitergehen soll, immer noch nicht vorliege.

Der SPD-Ortsverein appelliert an Landrat Dr. Fritz Brechtel sowie an die Landesregierung, endlich Klarheit über die weiteren Baumaßnahmen bei der IGS in Kandel zu schaffen, damit die Schüler bald die Container wieder verlassen können. (red/cli)

Landrat Dr. Brechtel (links) und Objektmanager Bayer von der Kreisverwaltung im Januar 2013 bei der Besichtigung der Container-Klassenräume.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin