Freitag, 23. Februar 2024

Kaiserslautern: Damenbinde sorgt für Polizeieinsatz

26. Januar 2019 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Kaiserslautern – Eine Damenbinde hat am Freitagmorgen im Stadtgebiet für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Ausgelöst hatte den Einsatz ein 27-Jähriger. Er fand am Donnerstagnachmittag auf der Motorhaube seines Wagens einen Umschlag, der in ein vermeintliches Geschenkpapier eingepackt gewesen sei, so der Mann. Er habe das mutmaßliche Kuvert geöffnet und darin eine Substanz gefunden, die sich geleeartig anfühlte. Dann habe er die Umhüllung des Gegenstands geschlossen und den vermeintlichen Briefumschlag auf eine Mauer gelegt.

In der Nacht auf Freitag klagte der 27-Jährige über Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerz. Gegen 4 Uhr alarmierte er den Rettungsdienst und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ursache für seinen Zustand könnte der Kontakt mit dem mysteriösen Umschlag gewesen sein, vermutete der 27-Jährige. Vorsorglich wurde deshalb die Polizei informiert.

Beamte suchten noch in den frühen Morgenstunden nach dem verdächtigen Gegenstand – erfolglos. Nachdem der 27-Jährige im Krankenhaus untersucht wurde, konnte er am Freitagmorgen die Klinik verlassen und einer Polizeistreife den Ablageort des Kuverts zeigen. Es lag mittlerweile unter einem Auto, und stellte sich als harmlose, unbenutzte Damenbinde in ihrer Umverpackung heraus.

Warum der 27-Jährige in der Nacht über Beschwerden klagte konnte nicht geklärt werden. Ein Zusammenhang mit der Damenbinde dürfte nicht bestehen. (pol/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen