Montag, 10. Dezember 2018

Iran will bei Intervention in Syrien US-Ziele angreifen

6. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Teheran  – Der Iran will bei einem US-Militäreinsatz gegen Syrien offenbar Einrichtungen der Vereinigten Staaten im Irak angreifen.

Als mögliches Ziel der iranischen Angriffe gelte die US-Botschaft in der irakischen Hauptstadt Bagdad, heißt es in einem Bericht des „Wall Street Journal“. Demnach sollen US-Geheimdienste einen Befehl des Kommandeurs der Al-Quds-Spezialeinheit, General Ghasem Sulaimani, abgefangen haben, der an schiitische Milizen im Irak gerichtet gewesen sei.

Die Milizen seien dem Bericht zufolge von dem iranischen Kommandeur dazu aufgefordert worden, sich auf Vergeltungsmaßnahmen gegen US-Einrichtungen vorzubereiten.

Die Zeitung berichtet weiter, dass das Pentagon nicht nur Angriffe auf US-Ziele im Irak befürchtet, sondern auch auf US-Kriegsschiffe im Persischen Golf, die von kleinen Schnellbooten aus durchgeführt werden könnten.

Überdies befürchtet Washington, die libanesische Hisbollah könne einen Anschlag auf die US-Botschaft in Beirut planen.  (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin