Montag, 26. September 2022

Internationales Läuferteam läuft für Frieden: „Peace Run“ macht Station in Landau

13. Mai 2017 | Kategorie: Landau, Regional
Das Läuferteam war am 12. Mai in Bonn. Foto: peacerun.org

Das Läuferteam war am 12. Mai in Bonn.
Foto: peacerun.org

Landau. Der internationale Fackellauf „Peace Run“, der den Frieden und das harmonische Zusammenleben zwischen Menschen aller Kulturen, Länder und Glaubensrichtungen fördern will, führt in diesem Jahr auch nach Landau.

Am Montag, 15. Mai, um 11.40 Uhr macht ein international besetztes Läuferteam Station in der Grundschule Nußdorf. Gemeinsam mit Lehrkräften und Kindern wird Beigeordneter Rudi Klemm die Läufer in dem Landauer Stadtdorf begrüßen.

Ins Leben gerufen wurde der „Peace Run im Jahr 1987 durch Sri Chinmoy, spiritueller Lehrer aus Indien. Der erste Fackellauf für Frieden und Versöhnung startete vom Hauptquartier der UNO in New York aus.

Seit seiner Gründung hat der „Peace Run “ 146 Länder durchquert – durch das Weiterreichen der Fackel seien Millionen von Menschen über die Grenzen von Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung hinweg im Geist der Freundschaft und des Friedens miteinander verbunden worden, so die Veranstalter. Alleine in Deutschland haben die Läufer in 30 Jahren rund 25.000 Kilometer zurückgelegt.

Das Läuferteam besucht mit der Fackel Schulen, Vereine, Laufclubs, Parlamente, Rathäuser, Kirchen, Moscheen, Tempel und Synagogen. Nelson Mandela, Michail Gorbatschow und Mutter Teresa gehören zu den Persönlichkeiten, die die Fackel des „Peace Runs“ bereits gehalten und dessen Ideale unterstützt haben.

In Europa startete der „Peace Run“ dieses Jahr am 26. April in Irland. Die europäische Abschlussfeier findet am 9. Juli in Weißrussland statt. Mehr Informationen finden sich im Netz unter www.peacerun.org.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen