Freitag, 14. Mai 2021

Impftermine nicht vergeben – Ganster und Zwick: Impfzentrum soll eigenständig Termine vorziehen können

18. April 2021 | Kategorie: Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Foto: Rolf H. Epple/Pfalz-Express

Südwestpfalz/Pirmasens – Am Wochenende wurden vielen Impfzentren zusätzliche Impfstoff-Dosen vom Land zu Verfügung gestellt. Allerdings kam es vor, dass etliche Impftermine gar nicht vergeben worden waren; so auch im im Landesimpfzentrum in Pirmasens.

Das habe am Samstag und Sonntag zu vielen Nachfragen von Bürgern geführt, teilten der Pirmasenser Oberbürgermeister Markus Zwick (CDU) und Landrätin Dr. Susanne Ganster mit.

Die Terminvergabe läuft bisher ausschließlich über die Impfdokumentationstelle des Landes. Im Landesimpfzentrum können nur die Personen geimpft werden, die auch von dieser zentralen Stelle einen Termin zugewiesen bekommen. „Aber genau hier liegt das Problem: wir haben aktuell Impfstoff, den wir gerne zügig verimpfen wollen, das Land hat aber aus bisher nicht bekannten Gründen viele freie Termine einfach nicht an angemeldete Personen vergeben“, so Ganster und Zwick. Sie fordern deshalb „dringend“ eine Änderung der Terminvergabe.

„Es kann nicht sein, dass wir von vielen Bürgern wissen, dass sie seit Wochen angemeldet sind und vom Land auf einen Termin warten und wir gleichzeitig durch das Land zu wenig Termine eingebucht werden. Bisher haben wir über die kurzfristig anstehenden Termine hinaus keinen Zugriff auf Termine, die registrierten Personen für die Folgezeit bereits zugesagt sind. Das muss sich dringend ändern! Deshalb werden wir gemeinsam mit dem Land an einer Lösung arbeiten. Ziel ist es, dass das Landesimpfzentrum in Pirmasens flexibel und kurzfristig auch Termine vor Ort anbieten kann“, sagte Ganster.

Zwick appelliert mit der Landrätin indes, nicht ohne zugeteilten Termin ins Impfzentrum zu kommen: „Unsere vielen Helfer im Impfzentrum leisten sieben Tage die Woche eine hervorragende Arbeit. Das kann aber weiter nur gelingen, wenn zur Impfung ausschließlich angemeldete Bürger mit Termin ins Impfzentrum kommen. Sollte es zu der von uns geforderten Änderung der Terminvergabe kommen, werden wir darüber kurzfristig informieren.“

Die Anmeldung ist bislang nur unter der Hotline 0800 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de für Personen der entsprechenden Priorisierungsgruppe möglich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin