Dienstag, 14. August 2018

Illegale Müllentsorgung bei Edenkoben: Bürgerin ärgert sich über scheinbare Untätigkeit der Behörden

8. August 2018 | 3 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Quelle: privat

Edenkoben/St. Martin. Der BUND wurde vor ein paar Tagen von einer Bürgerin über einen Fall illegaler Müllentsorgung informiert.

„Da mehrere Versuche, den Missstand abzustellen, anscheinend nicht gefruchtet haben, machen wir nun die Medien darauf aufmerksam“, so Ulrich Mohr vom BUND.

Die Bürgerin hatte an der Landstraße zwischen St. Martin und Edenkoben, Abzweigung (Wirtschaftsweg) Maiweg – Kastanienbusch zirka 10 alte Reifen, verpackt und unverpackt, entdeckt.

„Das wurde von uns an die Verbandsgemeinde Maikammer am 24. Juli gemeldet. Die wiederum hat es an den Wertstoffhof weitergegeben, der bis heute nichts unternommen hat.
Durch Nichtstun unterstützen die Behörden scheinbar solche Frevler…“, ärgert sich die Frau.

Der Pfalz-Express hat nachgefragt. Der Pressestelle des Kreises Südliche Weinstraße war der Fall schon bekannt.

Der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft habe auf Grund der relativ ungenauen Angabe zum Standort der Altreifen am Tag, an dem die Nachricht der Bürgerin beim hiesigen Bauamt eingegangen war, die Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben gebeten, den Standort zu ermitteln und in einer Karte einzutragen, damit das Projekt Werkstatt in Landau mit den exakten Angaben zum Fundort mit der Abholung beauftragt werden könne.

Quelle: privat

Eine Rückmeldung sei bisher nicht ergangen.

Es werde nun anderweitig versucht, den Standort ausfindig zu machen und den Auftragnehmer, das Projekt Werkstatt aus Landau, beauftragt, die Reifen kurzfristig abzuholen.

„Grundsätzlich werden Abfälle kurzfristig vom Auftragnehmer (d.h. in der aktuellen Woche der Meldung) abgeholt“, so Anna-Carina Hagenkötter von der Pressestelle.

Die Entsorgung illegal abgelagerter Abfälle im Landkreis erfolge nach Bedarf (etwa jährlich 50 Aufträge an Projekt Werkstatt durch den EWW), auf Grund von Meldungen von Bürgern, der Polizei oder von Gemeinden.

Sofern die Abfälle auf öffentlichen Grundstücken abgelagert wurden, muss der Eigentümer (Gemeinde, Forst oder Straßenverwaltung) diese anliefern, bei Privatgrundstücken im Außenbereich werden diese Abfälle abgeholt. (desa)

Quelle: privat

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Illegale Müllentsorgung bei Edenkoben: Bürgerin ärgert sich über scheinbare Untätigkeit der Behörden"

  1. HeinBloedt sagt:

    Das ist so Typisch für Banana Republic Germany.
    Jeder schiebt dem anderen die Arbeit zu, anstatt mal aktiv zu werden.

    Aber, wenn mal bei einem verantwortlichen im Garten Müll entsorgt würde,
    da würde man dann alles dran setzen, den / die Tüäter dingfest zu machen….

    Normalerweise sollte man die Verantwortlichen wegen unfähigkeit im Amt fristlos rauswerfen !!!

  2. Philipp sagt:

    Hat der BUND die Reifen jetzt umgehend aus der Landschaft entfernt oder hat er nur die Gelegenheit genutzt, wieder Eiegenwerbung zu treiben?

    • Chris sagt:

      Fipsi, sie können natürlich auch den Überbringer der Nachricht töten wie es die alten Griechen gemacht haben und den Verursacher der Müllablagerungen mit keinem Wort erwähnen falls das ihre Laune positiv beeinflusst.
      Immerhin haben sie dann nichts zur Lösung der Sache beigetragen aber doch auch irgendwie Eigenwerbung betrieben. Zwar negative aber sie handeln ja generell angelehnt an die alte Weisheit „only bad news are good news“.

      Und natürlich ist es hier ( ich gehe mal von einem öffentlichen Grundstück aus) Aufgabe des Eigentümers, in diesem Fall wahrscheinlich die Gemeinde, den Müll zu entsorgen. Dass dies nicht geschehen ist dann dem BUND vorzuwerfen, nur weil dieser darauf aufmerksam macht, ist schon originell

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin