Sonntag, 07. August 2022

IGS richtet Handball-Turnier aus – Herxheim gewinnt

7. März 2015 | Kategorie: Sport Regional

Mannschaftsbild der ausrichtenden IGS.
Fotos: v. privat

Wörth – Das Pamina Schulzentrum Herxheim ist Sieger der Zwischenrunde des Wettkampfes IV (Jahrgang 2002 bis 2004) „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball. Es gewann alle Spiele beim Turnier in Wörth, das von der IGS ausgerichtet wurde.

In der entscheidenden Partie setzte sich das Schulzentrum, das viele Vereinsspieler des TV Offenbach in seinen Reihen hat, gegen das Magnus Schwerd-Gymnasium Speyer mit 12:8 durch und verwies dieses auf den zweiten Platz. Vorher hatten die Herxheimer das Hugo Ball-Gymnasium Pirmasens mit 13:7, die IGS Wörth mit 13:6 und das Europa-Gymnasium Wörth mit 17:5 geschlagen. Dabei mussten sie am längsten gegen die Gastgeber, die als einziges Team mit vier Mädchen angetreten waren, um den Sieg bangen. Vier Minuten vor Schluss hieß es noch 7:5. Dann hatten die IGSler aber ihr Pulver verschossen und die Herxheimer erzielten vier Kontertore in Folge.

Die Speyerer besiegten das Europa-Gymnasium mit 12:10, die IGS mit 11:5 und die Pirmasenser mit 10:7. Im Spiel um den dritten Platz konnte die IGS das Europa-Gymnasium 8:7 schlagen und gewann danach ihr letztes Spiel gegen Pirmasens mit 9:6.

Das überaus faire Turnier, bei dem es nur wenige Zeitstrafen gab, stand unter der souveränen Leitung der beiden Schiedsrichter Forler und Mardo. Die Gesamtleitung des vierstündigen Turniers lag in den Händen von Tilo König, der auch die Mannschaft der IGS betreute.

Für Herxheim spielten: Stefan Benz, Luca Guldi, Andreas Jagenow, Moritz-Andre Kopf, Benjamin Lincks, Alan Matole, Frederick Pleus, Steven Schröder. Andreas Benz und Julian Schwarzweller, betreut von Lutz Wölbe.

Für die IGS waren im Einsatz: Max Klöffer, Janis Brauer. Emely Gander, Hanna Rudolph, Louis Rockenberger, Antonio Poljak, Nils Kairies, Ivana Poljak und Jasmin Kaiser

Für das Europa-Gymnasium starteten: Jonas Karcher, Sunny Pfirrmann, Benedikt Schwarz,Linus Bleh, Clemens Köhler, Timm Lukitsch und Tom Wagner.  (lumi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen