Samstag, 21. September 2019

Zum Wiener Walzer nach Wien: TSC-Paar genoss prachtvolles Turnier-Ambiente

26. März 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional

Olaf Paul und Ehefrau Christel Renno-Paul erlebten ein unvergessliches Tanzsportereignis in Wien. Foto: red

 

Wien. Was kann für einen Vollbluttänzer schöner sein als in einem der prungvollsten, klassischen Ballsäle Europas einen typischen Wiener Walzer zu tanzen?

Es gibt kaum ein Tanzsport-Event, welches in einem vergleichbaren Ambiente stattfindet wie der Vienna Dance Concourse im Ballsaal des Wiener Rathauses. Aus diesem Grunde begab sich auch das Landauer Standardtanzpaar Olaf Paul und Christl Renno-Paul wieder auf die lange Fahrt nach Wien, um in diesem festlichen Saal an zwei Weltranglisten-Turnieren teilzunehmen.

Am Samstag, 23.3.2013 startete am Nachmittag das erste Turnier der Senioren III Standard. Am Start waren 88 Paare aus 10 Nationen. Aufgrund ihrer aktuellen Platzierung auf der Weltrangliste hatten Olaf Paul und Christl Renno-Paul ein „Sternchen“ für die erste Runde und mussten erst in der zweiten Runde in das Turnier einsteigen. Über die 48er und 24er Runde erreichten sie das Semifinale und schlossen das Turnier mit Platz 12 von 88 Paaren ab. Bewertet wurden die Tänzer von 9 internationalen Wertungsrichtern.

Am Sonntag ging es erneut auf die historische Tanzfläche zum zweiten Weltranglisten-Turnier Senioren III der World Dance Sport Federation (WDSF). Auch hier mussten die Landauer als „gesetztes Paare“ erst in der zweiten Runde antreten und erreichten wie am Vortag Runde vier des Turniers, das Semifinale und Platz 10 von insgesamt 80 Paaren aus 11 Nationen. In bester Laune machten sie sich dann bei minus 4 Grad aus dem verschneiten Wien auf die lange Heimreise nach Landau. (tsc-landau)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin