Montag, 21. Oktober 2019

Hördt: Unterwegs mit dem SWR – Filmdreh über Treidelweg

5. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Dreharbeiten in den frühen Morgenstunden. Fotos: Südpfalztourismus Rülzheim

Dreharbeiten in den frühen Morgenstunden.
Fotos: Südpfalztourismus Rülzheim

Hördt – Der Verein Südpfalz-Tourismus Rülzheim war mit dem SWR-Fernsehen am Treidelweg unterwegs.

In den Hördter Rheinauen fanden drei Tage lang Dreharbeiten zur Filmproduktion „Expedition in die Heimat“ statt.

Das SWR-Team mit Redakteur, Regisseur, Kameramann, Moderatorin und vielen Assistenten starteten schon zu Sonnenaufgang, um die einzigartige Natur der Hördter Rheinauen entlang des Premiumwanderwegs einzufangen.

Das derzeitige Hochwasser war kein Problem für die Profis: Ausgestattet mit Watthosen folgte man den Spuren der Treidler bis die Aufnahmen „im Kasten“ waren. So wurde jede Szene mehrmals (und nicht unbedingt in chronologischer Reihenfolge) gedreht, bis alles so aussah, wie es sich der Regisseur vorstellte.

Auch für die Naturaufnahmen mit verschiedenen Libellenarten wurde viel Geduld gebraucht. Die Nachbearbeitung erfolgt im Studio. Dort wird das Rohmaterial zum fertigen Film.

Der Film ist eine Reisereportage, eine filmische Entdeckungsreise, die Land, Leute und Wirtschaft in ihrem eigenen Umfeld darstellt.

Ausgestrahlt wird die Sendung über die Altrheinarme zwischen Karlsruhe und Speyer vom Südwestrundfunk am 15. Juli 2016 um 20:15 Uhr.

 Treidlerweg noch gesperrt

Der Treidlerweg in den nächsten Tagen wegen Hochwassers noch nicht begehbar.

Nähere Informationen zum aktuellen Pegelstand des Rheins gibt es auf www.suedpfalztourismus-ruelzheim.de.

Hördter Rheinauen: Romantischer geht es kaum.

Hördter Rheinauen: Romantischer geht es kaum.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin