Freitag, 18. Oktober 2019

Herxheim: Elfjähriger bewahrt Mutter vor größerem Brand

22. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Einen Fettbrand mit Wasser zu löschen, kann fatale Folgen haben: Hier eine Demonstration der Feuerwehr Kandel aus dem Jahr 2014.

Einen Fettbrand mit Wasser zu löschen, kann fatale Folgen haben: Hier eine Demonstration der Feuerwehr Kandel aus dem Jahr 2014.

Herxheim – Am Sonntagmittag hatte eine Frau einen Topf mit Fett auf dem Herd vergessen, dieser fing Feuer.

Die Frau wollte nun den Fettbrand mit Wasser löschen, was fatal geworden wäre, da es in dieser Kombination meist zu einer großen Verpuffungsexplosion kommt. Davon hielt sie ihr elfjähriger Sohn geistesgegenwärtig ab und verhinderte so Schlimmeres.

Der pfiffige Sohn schlug vor, das Feuer mit einer Löschdecke zu löschen. Da jedoch der Brand nicht mehr zu löschen war, verließen Mutter und Sohn das Gebäude und warteten das Eintreffen der Feuerwehr ab.

Diese erschien kurze Zeit später und löschte den Brand professionell. Ein Personen- und Gebäudeschaden entstand nicht. Lediglich die Kücheneinrichtung wurde durch Ruß beschmutzt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin