Freitag, 18. Oktober 2019

Große Begegnungen mit Dr. Manfred Lütz: Vortrag: Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums

17. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Veranstaltungstipps

Dr. Anja Ohmer: Ihre Veranstaltungsreihe „Große Begegnungen“ ist ein Highlight im Landauer Veranstaltungskalender.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Der Mediziner und Theologe Dr. Manfred Lütz ist am 7. November Gast der Reihe „Große Begegnungen“ des Zentrums für Kultur- und Wissensdialog der Universität in Landau.

Ab 20 Uhr hält er im Universum Kino Landau seinen unterhaltsamen Vortrag „Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums“.

Als Bestsellerautor ist der Psychiater einem breiten Publikum bekannt, etwa mit den Büchern „Irre! Wir behandeln die Falschen“ (2009), „Gott! Eine kleine Geschichte des Größten“ (2007) und „LebensLust. Wider die Diät-Sadisten, den Gesundheitswahn und den Fitness-Kult“ (2002).

Seine Bücher regen nicht nur dazu an, selbst zu denken und zu fühlen, sondern fordern den Menschen zum Vertrauen in die eigenen Erfahrungen auf. In seinem Vortrag „Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums“ setzt er sich mit der Geschichte der Kirche auseinander und erzählt auf sehr unterhaltsame Weise eine alternative Geschichte des Christentums, die auf Erkenntnissen der neuesten Forschungen beruhen.

Angesichts zahlreicher Skandale und Verfehlungen der Kirche stellt Lütz die Frage: Taugt das Christentum noch als geistiges Fundament Europas? Wie lassen sich christliche Menschenrechte mit Missbrauchsskandalen, Kreuzzügen und Inquisitionen zusammenbringen?

Der Theologe gibt uns einen scharfsinnigen Blick in die Geschichte, ohne dabei das Christentum als Grundlage unserer Gesellschaftsordnung aus dem Blick zu verlieren. Obgleich er sich mit der zeitgenössischen Religionsfeindlichkeit unterhaltsam auseinandersetzt, hält er keine Apologie für die Kirche. Sein intelligentes und lehrreiches Bühnenprogramm zeichnet sich durch Unterhaltung und Kurzwelligkeit aus.

„Ich will Menschen dazu ermutigen, selbstbewusst ihren eigenen Weg zu finden. Dazu ist es nützlich, die ganz unterschiedlichen Ideen der gescheitesten Menschen der Welt zu kennen und dann selbst zu entscheiden“, so Lütz.

Dr. Manfred Lütz studierte Humanmedizin, Philosophie und katholische Theologie in seiner Heimatstadt Bonn und in Rom. Er wurde zunächst Facharzt für Nervenheilkunde, später auch für Psychiatrie und Psychotherapie. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses Köln-Porz. Lütz ist außerdem Vatikanberater: Papst Johannes Paul II. ernannte ihn im Jahr 2003 zum Konsultor der Kongregation für den Klerus.

Fakten:

Große Begegnungen mit Dr. Manfred Lütz
Vortrag: Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums
07.11.2019 im Universum Kino || 76829 Landau
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Kartenvorverkauf ab Montag, 16. September 2019 bei:
Thalia Landau & Universum Kino Landau
Preis/Karte: 10 Euro
Ermäßigungen für Schulklassen, Gruppen etc. unter: halloherrluetz@gmx.de
 
Über die Reihe „Große Begegnungen“

Die Reihe „Große Begegnungen“ des Zentrums für Kultur- und Wissensdialog der Universität Koblenz-Landau richtet sich an alle interessierten Bürger und Studierenden, die mit herausragenden Persönlichkeiten aus Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft in den Dialog treten möchten. Es geht bei der Reihe darum, diejenigen, die mit ihrem realen Leben, ihrer gelebten Biographie viele Menschen inspiriert haben, ins Zentrum der öffentlichen Debatte zu bringen. Zu Gast waren u.a. Reinhold Messner, Hans Werner Sinn, Pater Anselm Grün und Günter Wallraff. Die Reihe „Große Begegnungen“ wird gefördert von der Kissel-Stiftung und der Firma Gummi-Mayer.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin