Dienstag, 07. Dezember 2021

Große Informationsveranstaltung: Chancen und Tücken im Internet

15. Dezember 2013 | Kategorie: Kreis Germersheim

Referentin Jean Nitzke, Doktorandin am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
Fotos:KV GER

Germersheim – Der Beirat für Weiterbildung des Landkreises Germersheim hat sich ein schwieriges Thema auf die Fahnen geschrieben: „Im Netz – gefangen oder mitten im Geschehen? – Digitale Welt und Demografischer Wandel“ lautete das Thema einer Info-Veranstaltung in Germersheim.

Hauptreferent war Welf Schröter, Leiter des Forums soziale Technikgestaltung. Er stellte in einem spannenden Beitrag die derzeitige digitale Entwicklung unserer Welt vor. Entwicklungen, bei denen „Fluch und Segen“ nahe beieinander liegen und bei denen „Abstinenz nur zum Teil vor Schaden bewahrt.“ Herausragende Entwicklung sei der Verlust an „Privatheit“ bei gleichzeitigem Mangel an „gesellschaftlicher Sozialkompetenz“.

Unter dem Titel „Eye-Tracking – interessante (Ein-)Blicke“ präsentierte  Doktorandin Jean Nitzke die aktuellen Forschungsentwicklungen, die einerseits für Marketing, Produktentwicklung aber auch für die Medizintechnik von herausragender Bedeutung sind. Ebenso nützlich ist die Optimierung digitaler Hilfen für Übersetzer und Dolmetscher.

Frédéric Leroy vom Netzwerk PAMI45+NA führte mit einem kleinen Film die Bedeutung von grenzüberschreitenden Netzwerken für die Re-Integration älterer Arbeitnehmer im PAMINA-Raum vor Augen.

Norbert Knauber von der Sparkasse Germersheim-Kandel stellte die Chancen und Tücken von Online-Banking, einschließlich des neuen SEPA-Systems vor. (red)

Alle Beiträge sind auf der Internetseite des Beirats für Weiterbildung abzurufen: http://www.weiterbildung-kreis-ger.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin