Freitag, 23. Februar 2024

Golden Age Gym Stars: Gerhard Metz aus Hatzenbühl gewinnt Goldmedaille

15. Oktober 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Strahlender Gerhard Metz mit der Goldmedaille.
Foto: Gerhard Metz

Einbeck/Hatzenbühl – Zeitgleich zu den Weltmeisterschaften der Kunstturner in Antwerpen trafen in einem Vierländer-Turnier der Frauen und Männer zwischen Gastgeber Deutschland, der USA, Japan und Großbritannien in Einbeck (Niedersachsen) Seniorenauswahlmannschaften aufeinander, die sich aus jeweils zwei Vertretern aus fünf Lebensjahrzehnten zwischen 30 und 70 plus-Jahren zusammensetzten – in dieser Konstellation eine Art Weltpremiere.

„Ich bin stolz, dass ich als einziger Rheinland-Pfälzer zu diesem Wettkampf nominiert wurde. Das war ein großes, beeindruckendes Erlebnis für mich, das ich nie vergessen und über das ich noch lange erzählen werde“, berichtet Gerhard Metz aus Hatzenbühl.

Foto: Gerhard Metz

Am Start waren dabei die jeweils Landesbesten der fünf Jahrgänge, die beim Gastgeber Deutschland bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften ermittelt wurden. Damit war der Startplatz für den 63-jährigen bei der Werkstatt der Lebenshilfe in Wörth beschäftigten Sportlehrer Gerhard Metz aus Hatzenbühl gesichert. Er war wie 2021 auch in diesem Jahr wieder Deutscher Meister in der Altersklasse 60 plus geworden.

„Schon der Einmarsch der vier Nationen und das Abspielen der Hymnen war beeindruckend und bewegend“, erzählt Metz. „Der Wettkampf selbst war sehr interessant und abwechslungsreich. Erstaunlich, was da noch an tollen Leistungen in den Altersklassen geboten wurde. Stimmungsvoll war später auch der Nationenabend. Zudem haben wir uns ins „Goldene Buch“ der Stadt Einbeck eintragen dürfen.“

Geturnt wurde an sechs Geräten. An jedem Gerät durfte je ein Turner aus jeder Altersdekade an den Start. Die drei besten Wertungen kamen ins Mannschaftsergebnis. Beide deutschen Riegen gewannen das Turnier, das nach einem Durchführ- und Bewertungsmodus ausgeführt wurde, der auch die altersgerechten Merkmale der fünf Lebensjahrzehnten angehörigen Wettkämpfer in ein vergleichbares Punktesystem brachte.

Bei den Männern hatte ein deutsches Trio die meisten Punkte, wozu auch Gerhard Metz mit dem zweitbesten Ergebnis (80,650) nach Karlheinz Hiller aus Weinböhla in Sachsen (85,400) und vor seinem 66-jährigen Kollegen in der Altersgruppe 60plus, Friedhard Beck (80,150) aus Gotha (Thüringen) beitrug.

Die Siegerehrung nahm unter anderem Deutschlands ehemaliger „Vorzeige-Turner“, Ex-Weltmeister Eberhard Gienger vor, der diesen Wettkampf  auch unterstützt. Er war sehr angetan von den Spitzenleistungen der über dreißig- bis über siebzigjährigen Turner und Turnerinnen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen