Samstag, 03. Dezember 2022

Gewinne durch Bitcoin – Die vier wichtigsten Fragen und Antworten für Bitcoin-Einsteiger

30. Januar 2021 | Kategorie: Allgemein, Anzeige, Finanzen, Freizeit & Hobby, Ratgeber

Quelle: pixabay.com

Bitcoin gilt als die Kryptowährung der Zukunft. Wer frühzeitig in Bitcoin investierte, konnte damit bereits hohe Gewinne erzielen. Und noch immer wächst der Markt für Bitcoin.

Das Potenzial für große Gewinnspannen, auch durch geringe Investitionen, ist nach wie vor gegeben.
Wir haben uns umgehört und nachgefragt was Bitcoin-Einsteiger bewegt. Welche Fragen sie vor der ersten Investition haben. Die vier wichtigsten Fragen und Antworten haben wir hier für Bitcoin-Interessierte zusammengefasst.

Wie und wo kann ich Bitcoin kaufen?

Botcoin wird auf digitalen Marktplätzen gekauft. Auf seriösen Marktplätzen müssen neue Nutzer ein Konto erstellen, das einen bankenüblichen Verifizierungsprozess durchläuft. Dazu werden Ausweisdokumente benötigt, eine sichere Internetverbindung sowie eine Betrugssichere Ein- und Auszahlungsmethode.

Als sicher gelten das Bankkonto bei der Hausbank sowie Kredit- und Debitkarten von etablierten Anbietern. Auch ein E-Wallet ist für den Kauf von Bitcoin geeignet. Wer ein E-Wallet verwendet, muss jedoch darauf achten, dass die digitale Geldbörse neben Einzahlungen auch Auszahlungen zulässt.

Wie investiere ich gewinnbringend in Bitcoin?

Wer nicht nur vorsorglich in Bitcoin investieren, sondern auch durch geringe Summen schnell hohe Gewinne erzielen möchte, der sollte sich mit Bitcoin-Trading vertraut machen. Der Handel mit Bitcoin verspricht den Aktienmarkt zu revolutionieren und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt um einzusteigen.

Dabei gilt es zu beachten: mit Bitcoin kann nicht direkt an der Börse gehandelt werden. Die sinnvollste Methode für Einsteiger ist es, sich an einen Kryptocurrency-Händler wie Bitcoin Evolution zu wenden und so sicher im Trading Fuß zu fassen.

Wie immer beim Trading gilt es auch bei Bitcoin einen günstigen Moment abzuwarten und den Markt genau zu beobachten.
Trading-Experten stehen ihren Nutzern auf seriösen Plattformen hierfür mit Rat und Tat zur Seite.

Ist Bitcoin sicher?

Bitcoin gilt als die sicherste Kryptowährung. Das gilt sowohl was den Wert der Währung betrifft als auch die generelle Cybersicherheit und den Schutz vor Hacking. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Bitcoin eine rein virtuelle Währung ist. Bitcoin existiert nicht als Papier- oder Münzgeld, die sichere Verwahrung ist deshalb von großer Bedeutung.

Ein Gebot beim Kryptohandel oder Kryptokauf ist Verschwiegenheit. Wer mit dem Besitz großer Summen prahlt, riskiert Hackerangriffe. Und obwohl die meisten Bitcoin-Depots vor Hackern gut geschützt sind, sollte die kriminelle Energie bei Cyberkriminalität nicht unterschätzt werden.

Grundsätzlich gilt: wer Verschwiegenheit über die Höhe seines Bitcoin-Besitzes bewahrt und ein sicheres Depot eröffnet, das größtmöglichen Schutz vor Hacking bietet, für den ist Bitcoin sehr sicher. Die Gefahr von Diebstahl ist nicht höher als bei anderen Währungen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Bitcoin?

Vorteile:
• Mit Bitcoin kann überall auf der Welt gezahlt werden, solange der Händler Bitcoin akzeptiert. Da Bitcoin immer beliebter wird und sich in hoher Geschwindigkeit ausbreitet, ist die Kryptowährung schon jetzt ein weltweites Zahlungsmittel, das überall eingesetzt werden kann und Geldwechsel bei Reisen hinfällig macht. In Zukunft ist zu erwarten, dass Bitcoin fast überall als Zahlungsmittel akzeptiert wird.
• Bei Bitcoin wird Datenschutz groß geschrieben. Bitcoin-Transaktionen können völlig anonym verlaufen. Anders als bei anderen Zahlungsmitteln ist die Privatsphäre umfassend geschützt.
• Die Transaktionsgebühren sind niedrig. Deutlich niedriger als bei den meisten Kreditkarten oder auch PayPal.

Nachteile:

• Obwohl fast jeder Bitcoin mittlerweile kennt, scheint vielen die Kryptowährung noch zu futuristisch. Dadurch ist die Möglichkeit mit Bitcoin zu zahlen bislang noch eingeschränkt und nur bei sehr modernen Unternehmen/Händlern möglich.
• Noch immer unterliegt Bitcoin Preisschwankungen. Es ist daher, trotz guter Zukunftsprognose, nicht ratsam alle Ersparnisse in Bitcoin zu investieren.
• Wer nicht weiß wie er oder sie sich vor Bitcoin-Diebstahl schützen kann, fällt leicht Betrügern zum Opfern. Bevor ein Depot eröffnet und Bitcoin-Käufe vorgenommen werden, müssen deshalb dringend alle Fragen der Sicherheit geklärt sein.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen