Donnerstag, 25. April 2024

Das Wichtigste vor dem Kauf Ihrer ersten Bitcoin

16. Januar 2022 | Kategorie: Finanzen, Ratgeber

Quelle: pixabay.com

Die meisten Menschen sehen Bitcoin als die wertvollste digitale Währung an, und das nicht ohne Grund.

Bitcoin ist eine bahnbrechende, weit verbreitete und am meisten akzeptierte Kryptowährung, mit der Menschen weltweit Transaktionen durchführen. Einige Menschen investieren sogar in diese digitale Währung, weil sie an sie glauben. Das bedeutet aber nicht, dass Sie sie blindlings kaufen sollten.

Vielleicht ist diese Kryptowährung neu für Sie und Sie fragen sich, ob Sie sie kaufen sollen. Wenn ja, sollten Sie Folgendes wissen, bevor Sie Ihren ersten Bitcoin kaufen.

Kennen Sie Ihren Grund für den Kauf von Bitcoin

Sie geben Ihr hart verdientes Fiat-Geld für Bitcoin aus. Stellen Sie daher sicher, dass Sie einen guten Grund für den Kauf dieser virtuellen Währung haben. Sie könnten Bitcoin zum Beispiel kaufen, weil es eine schnellere und billigere Zahlungsmethode für internationale Transaktionen ist.

Vielleicht möchten Sie in Ihrem Unternehmen mit Bitcoin-Zahlungen beginnen. Idealerweise haben die Menschen unterschiedliche Gründe für den Kauf dieser digitalen Währung. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Grund für den Kauf von Bitcoin vernünftig ist, denn für die Transaktion müssen Sie Geld ausgeben, das Sie sich hart erarbeitet haben.

Geben Sie aus, was Sie verlieren können, und Ihr Leben geht weiter

Bitcoin ist eine ziemlich volatile digitale Währung, was sie zu einer riskanten Investition macht. Im Idealfall garantiert Ihnen Bitcoin nichts außer der Volatilität. In den meisten Fällen ist Bitcoin unreguliert und hat keine FDIC-Versicherung. Sein Preis kann innerhalb eines kurzen Zeitraums stark schwanken.

Investieren Sie daher nur so viel, wie Sie verlieren können, und Ihr Leben geht weiter, als wäre nichts geschehen. Auf diese Weise vermeiden Sie die Frustration, Geld zu verlieren, und haben dennoch eine hohe Rendite aus Ihrer Investition erwartet.

Umfassende Forschung zu Bitcoin

Informieren Sie sich über Bitcoin, seinen Markt und die zugrunde liegende Technologie, bevor Sie Ihre ersten Token kaufen. Verstehen Sie auch die Risiken und den Nutzen dieser virtuellen Währung. Sie können viele Online-Ressourcen mit Informationen über Bitcoin finden.

Besuchen Sie daher Websites und Blogs mit den neuesten Informationen über diese digitale Währung.
Im Idealfall verstehen Sie, warum es sich lohnt, in Bitcoin zu investieren und was seinen Wert beeinflusst. Aber denken Sie daran, dass der Markt voll von Spekulationen und Hype um Bitcoin ist. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit, um Fakten von Gerüchten zu unterscheiden.

Wissen, wo und wie man Bitcoin kauft

Bitcoin ist eine virtuelle oder elektronische Währung, was bedeutet, dass sie nicht physisch existiert. Folglich kann man Bitcoin nicht von einer Person kaufen, die keine digitale Wallet hat.

Derzeit kaufen die meisten Menschen diese virtuelle Währung an Kryptobörsen wie der https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/.

Verschiedene Krypto-Börsen haben unterschiedliche Geschäftsbedingungen. Sie akzeptieren auch verschiedene Zahlungsarten. Recherchieren Sie daher die verfügbaren Krypto-Börsen, um die beste und seriöseste Krypto-Börse zu finden.

Besorgen Sie sich außerdem ein sicheres Wallet zur Aufbewahrung Ihrer Bitcoin. Idealerweise benötigen Sie eine Krypto-Wallet, um Bitcoins zu empfangen, zu übertragen und zu speichern. Sie können zwischen einer Desktop-, einer mobilen oder einer Software-Wallet wählen. Nehmen Sie sich auch die Zeit, um zu verstehen, wie Ihre Wallet funktioniert und was sie für Sie ideal macht.

Verstehen Sie die steuerlichen Implikationen

Das Verständnis der steuerlichen Auswirkungen beim Kauf von Bitcoin ist wichtig, insbesondere für Bürger von Ländern wie den USA. Das liegt daran, dass die Steuerbehörde Bitcoin als Eigentum und nicht als Währung betrachtet. Folglich müssen Sie für die gekauften Bitcoins Steuern zahlen, und sie steigen im Wert, wenn Sie sie verkaufen. Daher sollten Sie beim Kauf und Verkauf dieser virtuellen Währung Kapitalertragssteuern melden und zahlen.

Zentralisierte Kryptobörsen übermitteln Informationen über ihre Kontoinhaber an das Finanzamt. Derzeit reguliert das Finanzamt Bitcoin nicht wie Banken und Aktien. Allerdings hat die Regierung ein massives Defizit und wird daher nicht auf die Idee kommen, Agenten zu schicken, die sich nach Ihren Bitcoin-Geschäften erkundigen.

Kurz gesagt, Sie sollten mehr über Bitcoin wissen, bevor Sie Ihre ersten Token kaufen. Auf diese Weise können Sie diese Kryptowährung verstehen und bessere und sicherere Entscheidungen treffen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen