Sonntag, 04. Dezember 2022

Wie ein Kleinunternehmen Bitcoin-Zahlungen annehmen kann

26. Februar 2022 | Kategorie: Finanzen, Ratgeber

Die Zahl der Kleinunternehmen, die Krypto-Zahlungen akzeptieren, nimmt weiter zu.

Wenn Ihr Unternehmen noch am Anfang steht, sollten Sie in Erwägung ziehen, Bitcoin in Ihre Kassen- Optionen einzubeziehen. Auf diese Weise wird Ihr kleines Unternehmen mit seinen Konkurrenten Schritt halten.

Aber Bitcoin ist für manche Menschen kompliziert. Im Idealfall steht diese Kryptowährung für Innovation, und nicht jeder versteht, wie sie funktioniert. Die wachsende Akzeptanz dieser digitalen Währung durch große Technologieunternehmen und Zahlungsabwickler wie PayPal ist jedoch ein entscheidender Anreiz für kleine Unternehmen, sie zu übernehmen.

Die Annahme von Bitcoin-Zahlungen ist jedoch mehr als eine Überlebenstaktik für ein kleines Unternehmen. Es ist eine Möglichkeit, die Effizienz des Unternehmens zu steigern.

Einige der Möglichkeiten, wie Ihr Startup von Bitcoin profitieren kann, sind:
• Neue technikaffine Kunden anziehen
• Förderung der Sicherheit durch die Dezentralisierung von Bitcoin
• Schnellere Zahlungen gewährleisten
• Senkung der Gebühren für den Zahlungsverkehr
• Eliminierung von Rückbuchungsgebühren, die den Unternehmensgewinn schmälern

Nichtsdestotrotz haben Bitcoin-Zahlungen auch ihre Schattenseiten. Zum Beispiel kann die Annahme von Bitcoin-Zahlungen Ihr Unternehmen Cyberangriffen aussetzen. Auch die Volatilität dieser virtuellen Währung könnte Ihrem kleinen Unternehmen Verluste bescheren. Aber Sie können diese Risiken minimieren, wenn Sie bei der Annahme von Bitcoin-Zahlungen den richtigen Ansatz wählen.

Schritte zur Akzeptanz von Bitcoin in Ihrem kleinen Unternehmen

Wenn Sie bereits auf Plattformen wie bitcoinup mit Bitcoin handeln, wird es Ihnen nicht schwer fallen, Krypto-Zahlungen in Ihrem Startup anzunehmen.

Im Idealfall sollte die Annahme von Bitcoin-Zahlungen ganz einfach sein, wenn Sie die folgenden Schritte befolgen
• – Richten Sie ein Bitcoin-Wallet ein: Sie wissen bereits, dass Sie ein Krypto-Wallet benötigen, um Bitcoin-Zahlungen entgegenzunehmen.

Richten Sie daher ein Krypto-Wallet ein, um Bitcoins entgegenzunehmen. Ein digitales Wallet ist wie ein Bankkonto, mit dem Sie digitales Geld empfangen und versenden können. Sie können ein Bitcoin-Wallet oder eine Multi-Crypto-Wallet verwenden, wenn Sie andere Kryptowährungen annehmen möchten.

Berücksichtigen Sie die Erschwinglichkeit, die unterstützten Kryptowährungen, die Sicherheit und die Integration mit anderen Anwendungen, um die beste Krypto-Wallet für Ihr kleines Unternehmen auszuwählen.

• Integrieren Sie Bitcoin-Zahlungen auf Ihrer Unternehmenswebsite: Integrieren Sie diese Zahlungsoption in Ihre Unternehmenswebsite, nachdem Sie eine Bitcoin-Wallet eingerichtet haben. Wenn Ihr Unternehmen auf einer Plattform wie Shopify läuft, können Sie ein Plugin installieren, mit dem Sie die Bitcoin-Zahlungsabwicklung einrichten können.

Alternativ können Sie auch ein Bitcoin-Zahlungsgateway einrichten. Abhängig von Ihrem Krypto-Prozessor können Sie verschiedene Methoden verwenden, darunter Rechnungen und Zahlungsschaltflächen.

• Sichern Sie Ihr Unternehmen gegen Bitcoin-Nachteile ab: Sie möchten den Wert und die Sicherheit Ihres Bitcoins erhalten, wenn Sie Zahlungen in dieser digitalen Währung entgegennehmen. Richten Sie daher einen Mechanismus zur Umwandlung von Bitcoins in Bargeld ein, um das Risiko von Gewinneinbußen durch die Volatilität von Bitcoin zu verringern.

Sie können zum Beispiel einen Zahlungsabwickler wie BitPay verwenden, um Ihre Bitcoins automatisch in Fiatgeld umzuwandeln. Auf diese Weise können Sie das Problem der Volatilität ausschalten, das den Wert Ihrer Kryptowährung verringern kann. Außerdem können Sie den direkten Kontakt mit Bitcoin vermeiden. Zu diesem Zweck können Sie Ihren Kunden erlauben, über PayPal oder einen anderen Zahlungsdienstleister zu bezahlen, der Bitcoins akzeptiert.

Wichtige Überlegungen für Kleinunternehmen vor der Annahme von Bitcoin-Zahlungen

Nicht jeder Kunde ist mit Bitcoin vertraut. Ziehen Sie daher in Erwägung, Ihren Interessenten und Kunden mitzuteilen, dass Sie Bitcoin-Zahlungen akzeptieren. Machen Sie sich außerdem mit dieser digitalen Währung vertraut, um Kunden, die nach mehr Details fragen, aufzuklären.

Wählen Sie außerdem einen geeigneten Bitcoin-Zahlungsabwickler oder eine Plattform für die Umwandlung Ihrer digitalen Token in Bargeld. Wählen Sie zum Beispiel einen Anbieter mit niedrigen Bearbeitungsgebühren. Verwenden Sie außerdem eine Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Bitcoin schneller in Bargeld umzuwandeln, um zu vermeiden, dass Sie aufgrund der Volatilität von Bitcoin Geld verlieren.

Schließlich sollten Sie sich über die Gesetze informieren, die Kryptowährungen in Ihrem Land regeln. Einige Regierungen erlauben ihren Bürgern nicht, mit dieser Kryptowährung zu handeln. Informieren Sie sich daher über die Gesetze Ihres Landes zu Bitcoin, um rechtliche Probleme zu vermeiden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen