Samstag, 13. April 2024

Germersheim: Straßen werden neu asphaltiert – Busse fahren anders

22. Februar 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim

Ersatzhaltestelle am Unkenfunk.
Foto: K. Hölderlich / Stadt Germersheim

Germersheim – In Germersheim werden seit dem 19. Februar 2024 mehrere Straßen neu asphaltiert. Die Arbeiten sollen bis Ende März 2024 dauern (wetterabhängig). Die Baustellen betreffen die Rudolf-von-Habsburg-Straße, die Zeughausstraße und die Bahnhofstraße. 

Die Straßen werden in drei Abschnitten saniert. Der erste Abschnitt wurde schon im Spätjahr 2023 fertiggestellt. Der zweite Abschnitt geht von der Schlachthofstraße bis zur Woogstraße und soll bis zum 10. März 2024 abgeschlossen sein. Der dritte Abschnitt geht von der Woogstraße bis zum Kreisverkehr am Schwanenweiher und soll bis zum Gründonnerstag, dem 28. März 2024, beendet sein.

Wegen der Baustellen müssen die Busse im Stadtgebiet Germersheim umgeleitet werden. Die Haltestellen „Ludwigstor-Park“ und „Mitte/Rhein“ können nicht angefahren werden. Die Busse fahren stattdessen über das Gewerbegebiet Nord. Die Fahrgäste können die Ersatzhaltestelle in der Straße „Am Unkenfunk“ nutzen, die die gleichen Abfahrtszeiten wie die Haltestelle „Mitte/Rhein“ hat. Alternativ können sie auch die Haltestelle „Bahnhof“ verwenden, die unverändert bleibt.

Während des dritten Bauabschnitts wird auch die Haltestelle „Krankenhaus“ nicht bedient. Die Busse halten stattdessen an der Haltestelle „AOK“ in beide Richtungen.

Die Umleitung betrifft die Buslinien 550, 599, 590 und 595. Die genauen Änderungen pro Buslinie kann man auf der Website des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar nachlesen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen