Montag, 19. August 2019

Germersheim: Geeignete Mitlieder für Beirat für Migration und Integration gesucht

18. Juli 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Archivbild: Fastenberechen mit dem Beirat.

Germersheim – Am 27. Oktober wird per Briefwahl der neue Beirat für Migration und  Integration in Germersheim gewählt.

Infrage kommen alle Kandidaten, die die deutsche Stadtsangehörigkeit erhalten haben, in Germersheim wohnen und Erfahrung haben mit Migration und Integration.

„Die sechs Mitglieder dieses Beirats könnten viel bewirken, wenn sie einsatzfreudig und kompromissbereit in diesem Beirat mitarbeiten“, meint dazu FDP-Stadträtin Heidi Kokkinis-Brotz. Ein Problem diesbezüglich sieht Kokkinis-Brotz in der mangelnden Bekanntheit des Beirats und auch in den Negativschlagzeilen in der Vergangenheit. Das dürfe sich nicht wiederholen.

„Wir können dazu beitragen, einen effektiven, funktionierenden Beirat zu bekommen, indem wir geeignete Menschen ansprechen und ermutigen, sich zu bewerben“, schlägt die FDP-Stadträtin vor.

Mehr zum Beirat für Migration und Integration gibt es hier.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Germersheim: Geeignete Mitlieder für Beirat für Migration und Integration gesucht"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Es wäre eher an der Zeit einen „Beirat für Re-Migration“ zu etablieren.

    Hunderttausende Migranten sind ausreisepflichtig, werden hier aber auf Kosten der Allgemeinheit inklusive der arbeitenden Migranten ad infinitum durchgefüttert.

    Es handelt sich um ein gigantisches Staatsversagen, dass unsere Rechts-, Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystem völlig überfordert.

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit! Eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

    „Da muss man natürlich darüber sprechen, dass es den Missbrauch des Asylrechts gibt. Da muss man natürlich sagen, die Folge kann nur sein, Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung. Alles andere wird keine Akzeptanz in der Bevölkerung finden.“

    Angela Merkel, Leipziger Parteitag der CDU 2003

    • Helmut Hebeisen sagt:

      „Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

      und wenn es sein muss, dann maschiert ihr auch in einer Reihe mit Neonazis, verschickt H-Bilder und streckt den Arm, vom Schießbefehl ganz zu schweigen.
      Sag mal geeeeke, wer soll dir deinen Driss eigentlich glauben ?

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin