Mittwoch, 21. Februar 2024

Germersheim: Eduard-Orth-Grundschule plant islamischen Religionsunterricht – erste Grundschule in der Südpfalz

18. Januar 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Foto: v. privat

Germersheim – In der Eduard-Orth-Grundschule in Germersheim gibt es möglicherweise künftig auch islamischen Religionsunterricht.

Für die Schule sei beim Ministerium vom Christlich-Islamischen Gesprächskreis Ludwigshafen (CIG) und der Frauenbildungsstätte IGRA e. V. ein Antrag auf Erteilung des islamischen Religionsunterrichts gestellt worden, steht auf einem Handzettel, den die Schüler in den vergangenen Tagen bekommen haben und den sie an ihre Eltern weitergeben sollen.

Damit wäre die Eduard-Orth-Grundschule die erste in der Südpfalz, die islamischen Religionsunterricht anbietet. Modell-Unterricht in Rheinland-Pfalz (im Grundschulbereich) gibt es bislang in Ludwigshafen, Bad Dürkheim, Mainz, Worms und Alzey.

Schule will ausführlich informieren

Über die Ziele und Inhalte dieses Unterrichtsangebots will die Schule die Eltern ausführlich informieren. Am 13. Februar soll es dazu in der Tullahalle in Sondernheim einen Informationsabend geben.

Auf dem Handzettel heißt es weiter: „In Rheinland-Pfalz findet islamischer Religionsunterricht im Rahmen einer modellhaften Erprobung ausschließlich in staatlicher Verantwortung statt. Es gibt einen staatlichen Rahmenplan der die Unterrichtsinhalte verbindlich festgelegt. Der Unterricht wird ausschließlich von staatlichen Lehrkräften in deutscher Sprache erteilt. Islamischer Religionsunterricht ist somit ein dem katholischen und evangelischen Religionsunterricht vergleichbares Angebot.“

Die Anzahl der Muslime in Deutschland wird vom BAMF für Ende 2015 mit etwa 4,4 bis 4,7 Millionen Menschen angegeben, was 5,4 bis 5,7  Prozent der Bevölkerung entspricht.

Viele Schüler muslimischen Glaubens

Der Islam sei somit die drittstärkste Religionsgemeinschaft in Deutschland, so Rektorin Simone Trösch, die das Schreiben unterzeichnet hat. Auch in der Eduard-Orth-Schule gebe es viele Schüler, die aus Familien mit diesem religiösen Hintergrund kämen, so Trösch. Die Einladung zum Info-Abend richte sich an alle Eltern der Schule, betonte Trösch.

An diesem Abend stehen auch etliche Fachleute für Fragen zu Verfügung: Frau Poh und Frau Hackmann als Vertreterinnen der Schulaufsicht, Frau Müller von der Grundschule Pfingsweide, Ender Yavas (Lehrer für IRU in Alzey und Worms) und ein muslimischer Ansprechpartner. Rektorin Trösch hofft, dass viele Eltern von dem Informationsangebot Gebrauch machen. (cli/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen