Sonntag, 25. Februar 2024

Geoökologische Studie in Naturschutzflächen bei Büchelberg

22. Mai 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim

Bekannt ist Büchelberg auch durch seine vielen Streuobstwiesen. Im Herbst wird die Saftpresse in Betrieb genommen -für massenhaft gesunden Apfelsaft.
Foto: Stadt Wörth

Büchelberg/Karlsruhe – Das Institut für Geographie und Geoökologie des KIT in Karlsruhe plant im Frühling und Sommer dieses Jahres eine wissenschaftliche Untersuchung.

Gegenstand soll das spektralen Reflektionsverhalten verschiedener Vegetationstypen in Naturschutzflächen nördlich von Büchelberg sein. Dabei sollen im Zeitraum zwischen Mitte Mai und Ende September an einigen Tagen Messungen auf Grünland durchgeführt werden. Das Untersuchungsgebiet ist eingegrenzt durch die Kreisstraße K16 im Osten und Verlängerung der Gutenbrunnenstraße im Westen.

Die Messungen umfassen sowohl am Boden durchgeführte Vegetationsaufnahmen und Messungen mit einem tragbaren Spektrometer als auch Aufnahmen von einem Quadrokopter, der mit einer Hyperspektralkamera ausgestattet ist. Während des Zeitraumes der Messungen würden einige Punkte im Gebiet mit kleinen Holzpflöcken markiert, um das wiederholte Auffinden von Flächen sicherzustellen.

Die Begehung des Grünlands wird auf das Nötigste beschränkt, ansonsten sind keine Beeinträchtigungen der Flächen zu erwarten.

Für Rückfragen oder Einwände steht Dr. Fabian Faßnacht per E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Die Kontaktdaten sind: Tel. 0721-608-43828, E-Mail: fabian.fassnacht@kit.edu.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen