Donnerstag, 17. Oktober 2019

Fenja ist neue Mandelblütenkönigin: Nächstes Wochenende wird in Gimmeldingen groß gefeiert

10. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional


Die Pfälzische Weinkönigin Janina Huhn krönt die bisherige Mandelblütenprinzessin Fenja Neubauer zur neuen Gimmeldinger Mandelblütenkönigin. Links von Janina Huhn: Laura Jung, die bisherige Mandelblütenkönigin und rechts von ihr (mit roter Schürze) Alessa Leydecker, die frisch gekrönte Mandelblütenprinzessin. Außerdem dabei: Weinhoheiten der Neustadter Ortsteile und der Gimmeldinger Bacchus mit Weinlaubkrone. Ganz links: Eine Kissenträgerin, Tochter von Dr. Matthias Frey, der die Krönungsmatinee moderierte.
Foto: Reinhard Kermann

Gimmeldingen. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Gimmeldingen organisierte am Sonntag,  9. März seine Frühjahrsmatinée in der Meerspinnhalle Gimmeldingen. Natürlich drehte sich alles um die Mandelblüte und ihre Repräsentanten.

Das Mandelblütenfest ist eines der ersten Blütenfeste in Deutschland. Zum ersten Mal wurde 1950 eine Mandelblütenkönigin in Gimmeldingen gewählt.

Früher wurden die jungen Frauen in einer Samstagsabendveranstaltung bestimmt, mittlerweile hat man die Krönung auf den Sonntag verlegt und eine Frühlingsmatinee damit verbunden. Die neue Regelung: Die jetzige Mandelblütenprinzessin wird im nächsten Jahr zur Königin gekrönt.

Die bisherige Mandelblütenprinzessin Fenja Neubauer wurde in der Meerspinnhalle in einer stimmungsvollen Veranstaltung zur Mandelblütenkönigin gekrönt. Ihre Vorgängerin, Laura Jung, wurde verabschiedet und Alessa Leydecker zur neuen Mandelblütenprinzessin ernannt.

 Das Gimmeldinger Mandelblütenfest 2014

Wenn die Mandelblüte am schönsten ist, wird in Gimmeldingen gefeiert. Das ganze Dorf ist in das zarte Rosa der Mandelblüten eingetaucht. Bei strahlendem Sonnenschein kann man endlich den langen Winter hinter sich lassen und Frühling pur genießen.

Mit dem Mandelblütenfest richtet man sich nach der Blüte. Nachdem an diesem Wochenende schon bei strahlendem Sonnenschein ein kleiner Vorgeschmack auf das Blütenfest gewonnen werden konnte, wird am kommenden Wochenende 15. und 16. März so richtig schön gefeiert.

Am Samstag, findet um14 Uhr auf dem Gimmeldinger Kirchplatz mit Mandelblütenkönigin Fenja und ihrer Prinzessin Alessa die Eröffnung statt. Ferner wirken der Mandelblüten-Express und der Gesangverein Gimmeldingen mit. Nach der Eröffnung wird zu Ehren der neuen Mandelblütenkönigin vom Verkehrs- und Verschönerungsverein in der Flur ein Mandelbaum gepflanzt.

Am Sonntag wird es um 11 Uhr nach dem Gottesdienst (Beginn 10 Uhr in der Laurentiuskirche) bei der Feuerwehr den traditionellen Frühschoppen mit dem Musikverein Königsbach geben.

Neben den Ausschankstellen werden wieder verschiedenste Angebote der Schausteller und Kunsthandwerker für das richtige Flair sorgen.

Öffnungszeiten Samstag: ab 14 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr.

Ausschankstellen auch später geöffnet

Auch nach dem Mandelblütenfest werden bei entsprechender Witterung noch einige der Ausschankstellen geöffnet sein.

Gästeführer laden zum Rundgang ein

Von Sonntag, den 9. März bis Freitag, den 14. März und Montag, den 17. März bis Samstag, den 22. März
laden die Gästeführer von Gimmeldingen zu einem Rundgang ein, der jeweils um 15 Uhr auf dem Kirchplatz beginnt.

Die kleine Wanderung führt über den Mandellehrpfad zum König-Ludwig-Pavillon, einem sehr beliebten Aussichtspunkt, den schon der Bayernkönig Ludwig I. gern besuchte.

Während der Wanderung und später bei einem Glas Gimmeldinger Wein, das im Preis der Führung von 5 Euro
inbegriffen ist, erfahren die Gäste viel über die Mandelbäume und den Weinbau in Gimmeldingen.
Zurück geht es über den Mandelbaum-Panoramaweg mit Blick auf den Ort und das Hambacher Schloss entlang
herrlicher weiß-rosa blühender Mandelbäume.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Sonderführungen wird um Anmeldung über Handy: 0151 4453 4147 oder E-Mail: gaestefuehrer.gimmeldingen@gmail.com gebeten.

Weitere Informationen findet man unter www.mandelbluetenfest.de. (desa/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin