Dienstag, 09. August 2022

Es wird zu viel gestohlen: Videoüberwachungsanlage für Ruhango-Markt

12. Oktober 2016 | Kategorie: Landau
Gerlinde Rahm vom Freundeskreis Ruhango-Kigoma dankt Lisa Klundt (li) und Alexander Münch (re.), beide von Frey & Kissel. Foto: red

Gerlinde Rahm vom Freundeskreis Ruhango-Kigoma dankt Lisa Klundt (li) und Alexander Münch (re.), beide von Frey & Kissel.
Foto: red

Landau. Im Rahmen ihrer Aktion „900 Stunden Dienste leisten“ nahm die Fa. Frey & Kissel Kontakt mit dem Freundeskreis Ruhango-Kigoma auf. Weil beim Ruhango-Markt viel gestohlen wird, erklärten sich Mitarbeiter von Frey & Kissel bereit, ehrenamtlich eine Videoüberwachungsanlage zu installieren. Der Freundeskreis nahm das Angebot dankbar an.

Für die jetzt funktionsfähige Videoüberwachungsanlage bedankte sich Gerlinde Rahm, die Vorsitzende des Freundeskreise Landau-Ruhango, bei Alexander Münch und Lisa Klundt von Frey & Kissel.

Die beiden hatten die Anlage geplant, aufgebaut und funktionsfähig gemacht. In ihren Dank schloss Rahm die Fa Lupus – Electronics GmbH ein, die einen Großteil der Technik zur Verfügung gestellt hatte.

Die Helfer des Ruhango-Marktes hoffen, dass die Diebstähle jetzt zurückgehen: „Was uns Spender zum Verkaufen zur Verfügung stellen, soll den Menschen in Ruanda zugutekommen. Denn wer im Ruhango-Markt klaut, nimmt es wirklich Bedürftigen weg!“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen