Dienstag, 28. September 2021

Jubiläumsbroschüre: Sich begegnen, sich verstehen, helfen – 30 Jahre Partnerschaft Landau – Ruhango

18. Dezember 2014 | Kategorie: Landau

Foto: freundeskreis ruhango-kigoma

Landau. Vor 30 Jahren, am 16. Dezember 2014, beschloss der Landauer Stadtrat eine Patenschaft mit Kigoma, einer Stadt in Ruanda. Als Geburtstagsgeschenk an die 30-jährige Partnerschaft gab der Freundeskreis Ruhango-Kigoma jetzt eine Jubiläumsbroschüre heraus.

„Wir wollen nicht nur zurückblicken und beschreiben, wie alles wurde, wie es ist“, erklärt Gerlinde Rahm, die Vorsitzende des Freundeskreises. Es gehe auch darum, all denen zu danken, die die Partnerschaft so lebendig und erfolgreich gemacht haben. Die Jubiläumsbroschüre soll zudem eine Werbung für diese „Graswurzelpartnerschaft“ sein, um noch mehr Menschen einzuladen, sich für Ruhango zu engagieren.

Als der Stadtrat 1984 die Patenschaft beschloss, waren sich, wie die Stadt Landau in ihrem Beitrag beschreibt, Stadtrat und Stadtvorstand einig, „damit auch ein Stück der Verantwortung zu übernehmen, die das Land Rheinland-Pfalz [seit 1982] in Gänze für das gesamte Ruanda als Partnerland übernommen hat“.

Der landeskundliche Teil der Broschüre beantwortet nicht nur die Frage „Wo liegt eigentlich Ruhango?“, sondern stellt auch das ruandesische Bildungssystem vor und vermittelt einen breiten statistischen Überblick über Ruanda. Dabei präsentiert sich Ruanda als ein armes, aber ehrgeiziges und auch durch Entwicklungszusammenarbeit sehr erfolgreiches afrikanisches Land.

„Wie aus einem Sämling ein schöner Baum wurde“, ist die langjährige Geschichte der Partnerschaft aus Sicht des Freundeskreises und der anderen Ruhango-Vereine. Der Ruhango-Markt, das bekannte „Aushängschild“ des Freundeskreises, wird vorgestellt und seine Organisation erläutert.

Beiträge wie beispielsweise „Wir bauen eine Schule“ oder „Projekte: Wasser, Aidshilfe, Viehzucht“ oder „Ziegen für die Twa“ erklären, wie die Landauer Ruhango-Vereine den Menschen in Ruhango helfen.

Unter der Überschrift „Landauer Ruanda-Netzwerk“ stellen sich sechs Landauer Schulen und die Landauer Alt-Katholiken mit ihren vielfältigen Partnerschaften und Projekten vor. Sie zeigen alle, wie vielknotig das Netzwerk geworden ist und wie viele Menschen, gerade auch junge, sich für unsere Partnerregion engagieren.

Wer sich für die über 50seitige Broschüre interessiert, kann sie während der Öffnungszeiten im Ruhango-Markt gegen eine Spende erwerben. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin