Dienstag, 16. August 2022

Es rollt wieder: Kreisstraße 12 bei Blankenborn freigegeben

29. August 2016 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Feierliche Verkehrsfreigabe der K12: Staatssekretär Andy Becht (4.v.r.) durchtrennt gemeinsam mit Landrätin Theresia Riedmaier (4.v.l.) sowie Hermann Bohrer, den beiden Kindern Leon und Melanie aus Blankenborn, Alexander Schweitzer, Martin Wichmann (Beigeordneter Stadt Bad Bergzabern), Michael Nauth (Ortsvorsteher Blankenborn) und Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer (v.l.n.r.) das Band.

Feierliche Verkehrsfreigabe der K12: Staatssekretär Andy Becht (4.v.r.) durchtrennt gemeinsam mit Landrätin Theresia Riedmaier (4.v.l.) sowie Hermann Bohrer, den beiden Kindern Leon und Melanie aus Blankenborn, Alexander Schweitzer, Martin Wichmann (Beigeordneter Stadt Bad Bergzabern), Michael Nauth (Ortsvorsteher Blankenborn) und Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer (v.l.n.r.) das Band.

Blankenborn – Die Kreisstraße 12 von Blankenborn bis zur Einmündung in die B 427 ist am Wochenende feierlich für den Verkehr freigegeben worden.

Staatssekretär Andy Becht nahm gemeinsam mit Landrätin Theresia Riedmaier die Freigabe vor. Die Kreisstraße war in den Sommerferien mit Unterstützung des Landes von Grund auf saniert und erneuert worden.

Die Fahrbahn über eine Länge von 2.200m saniert. Da Blankenborn nur über die K12 an das Verkehrsnetz angebunden ist, wurde für den Anliegerverkehr nach Blankenborn eine Umleitungsstrecke über Waldwirtschaftswege geschaffen.

Landrätin Theresia Riedmaier lobte die gute Zusammenarbeit und die Abstimmung mit den Rettungsdiensten, dem ÖPNV und den Entsorgungsunternehmen, da der Ort Blankenborn für die Dauer der Bauarbeiten nur über diese schwierig zu befahrende Forstwirtschaftswegstrecke zu erreichen war.

Der Ausbau wurde mit rund 400.000 Euro kalkuliert. 65 Prozent werden vom Land Rheinland Pfalz gefördert. Die Schlussrechnungen liegen derzeit noch nicht vor.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen