Montag, 14. Oktober 2019

Ehemaligentreffen am Eduard-Spranger-Gymnasium am 17. Juni: „Alte Freunde wiedertreffen“

8. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Die neue Schulbücherei des ESG. Foto: red

Die neue Schulbücherei des ESG.
Foto: red

Landau. „Alte Freunde wiedertreffen, nach all‘ den Jahr’n. Wir hab’n alle viel erlebt und sind immer noch da“. Nein, die Jungs von Revolverheld waren nie ESG´ler. Und trotzdem könnte man auf die Idee kommen, dass diese Zeilen ihres Hits extra für das Ehemaligentreffen am Eduard-Spranger-Gymnasium geschrieben worden sind.

Denn just in der Zeit, als Revolverheld diesen Song veröffentlichte, gab es bei den Freunden des ESG erste Gedankenspiele um ein regelmäßiges Treffen ehemaliger  Schüler und Lehrer.

Im vergangenen Jahr wurden dann „Nägel mit Köpfen“ gemacht, die Idee umgesetzt. Im Juni 2016 fand das erste Ehemaligentreffen am ESG statt. Mit großem Erfolg, wie Tobias Baumgärtner, Vorsitzender der Vereinigung der Freunde des ESG resümiert: „Wir hatten das Treffen relativ kurzfristig anberaumt und beworben, trotzdem waren bei der Premiere mehrere hundert Besucher da.

Ich selbst war völlig überrascht, wer vor allem aus meinem beruflichen Umfeld alles die Schulbank am ESG drückte, was ich bei vielen so gar nicht wusste!“ Schnell war klar: Das Treffen sollte keine Eintagsfliege bleiben. Als jährlicher, fester Veranstaltungstermin kristallisierte sich der dritte Juni-Samstag heraus.

Und so ist es auch in diesem Jahr wieder soweit: Am Samstag, 17. Juni, von 14 bis 18 Uhr heißt es wieder – frei nach „Revolverheld“: „alte Freunde wiedertreffen“, gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und Neuigkeiten austauschen. Das alles bei guter Live-Musik einer ESG-Ehemaligen-Combo um Roland Hott und leckeren Snacks, gereicht von den Schülern der MSS.

Ein besonderes Highlight bilden auch in diesem Jahr wieder die Führungen von der Schulleiterin Dagmar Linnert persönlich durch das Schulgebäude. Auch wer letztes Jahr bereits das ESG besucht hat, wird dieses Jahr viele Veränderungen feststellen.

Wer etwa die Schulbücherei mit ihrem alt-ehrwürdigen, dunklen Mobiliar in Erinnerung hat, der wird von den Socken sein, wenn er die neue Bibliothek betritt. In den letzten Monaten wurde diese umfassend neu gestaltet und präsentiert sich in modernster Optik und aktuellster Technik in ganz neuen Räumlichkeiten. Allein schon die neue Schulbücherei am ESG ist ein Grund für die Teilnahme an einer Führung beim Ehemaligentreffen!

Für einen weiteren Hingucker braucht es gar nicht erst eine Führung. Der erste Blick auf das Schulgebäude verrät schon: Weiß war gestern! Die neue Fassade des Eduard-Spranger-Gymnasiums präsentiert sich in modernen Farben und im ansprechenden Design.

Und auch im Umfeld des ESG tut sich einiges: So wird die Queich östlich der Schule renaturiert und die umgebende Landschaft ansprechend gestaltet. Ein attraktiver Naherholungs- und Aufenthaltsbereich vor den Türen des Eduard-Spranger-Gymnasiums entsteht, wo sich bislang nur ein freies, topfebenes Feld befand.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Ehemaligentreffens am Eduard-Spranger-Gymnasium steht das neue ESG-Jahrbuch 2017, herausgegeben von der Vereinigung der Freunde des Eduard-Spranger-Gymnasiums, erschienen im Knecht Verlag Landau.

Die beiden Mitglieder im Vorstand der Vereinigung, Markus Knecht und Roland Hott haben viel Zeit und Engagement in dieses Jahrbuch investiert.

Auf mehr als 130 Seiten findet man spannende Berichte und Beiträge zu Aktuellem aus dem Schulleben, zu den Abiturjahrgängen der letzten Jahre, zu Kunst und Kulturellem am ESG und eine kurzweilige Story zum 40jährigen Jubiläum der Band „Dosenbier“ im ESG. Unter der Rubrik „Was wurde aus…?“ wird der Werdegang von Pirmin Spiegel, ESG-Abiturjahrgang 1978, beleuchtet, der heute als Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender die Geschicke des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor lenkt.

Von 2017 an wollen die Freunde des ESG wieder im jährlichen Rhythmus über das facettenreiche Leben der Schulgemeinschaft und aus der Vereinigung berichten, vielfältige, spannende und bunte Geschichten um Projekte am ESG, aktuelle und ehemalige Schüler und Lehrer erzählen und in einem kurzweiligen Jahresband zusammen tragen.

Das neue Jahrbuch 2017 wird beim Ehemaligentreffen vorgestellt und ist dort auch erwerbbar. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin